Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 20. April 2014 

Chalcopyrit



Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Chalcopyrit

Bild des Minerals
Chemismus CuFeS 2
Kristallsystem tetragonal
Kristallklasse ___
Farbe gold- bis messinggelb mit grünstich
Strichfarbe grünlich-schwarz
Härte 3 5 bis 4
Dichte 4 1-4 3
Glanz metallisch
Opazität undurchsichtig
Bruch muschelig uneben spröde
Spaltbarkeit unvollkommen
Kristallhabitus gedrungen klein
Kristallflächen ___
Zwillingsbildung ___
Kristalloptik
Brechungsindices ___
Doppelbrechung ___
Pleochroismus ___
optische Orientierung ___
Winkel/Dispersion
der optischen Achsen
2v z ~ ___
weitere Eigenschaften
chemisches Verhalten ___
ähnliche Minerale Pyrit
Radioaktivität nicht radioaktiv
Magnetismus ___
besondere Kennzeichen ___

Chalcopyrit (Chalkopyrit) oder Kupferkies ist ein im System kristallisierendes Sulfid - Mineral mit chemischer Zusammensetzung CuFeS 2 . Es hat eine Härte von 3 5 bis 4 eine bis messinggelbe Farbe und eine grünlich-schwarze Strichfarbe. wird zuweilen wegen seines goldfarbenen Glanzes mit verwechselt ist aber von stärker gelblicher Farbe dieses.

Vorkommen

Es tritt massiv manchmal aber auch kristallin in Hydrothermaladern aber auch verschiedensten metamorphen und magmatischen Gesteinen auf und ist oft mit Pyrit und Bornit vergesellschaftet.

Bedeutung als Rohstoff

Durch seinen hohen Kupfer -Gehalt ist es das bedeutendste Kupfererz.

Siehe auch: Liste von Mineralen



Bücher zum Thema Chalcopyrit

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Chalcopyrit.html">Chalcopyrit </a>