Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 20. Dezember 2014 

Charles-Maurice de Talleyrand


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Charles-Maurice de Talleyrand-Périgord Duc de Talleyrand Prince de Bénévent 13. Februar 1754 in Paris 17. Mai 1838 in Paris war französischer Diplomat in Zeit von Ludwig XVI. in der Revolutionszeit unter Napoleon Ludwig XVIII. und Louis Philippe .

Er litt am Marfansyndrom und konnte deshalb keine militärische Karriere

1788 wurde er Bischof von Autun .

1789 schloss er sich in der Nationalversammlung dem Dritten Stand an. Er arbeitete mit an der Erklärung der Menschen- und Bürgerrechte vom 26. August 1789 .

1791 leistete er als erster Kleriker den auf die Verfassung und wurde dafür von Pius VI. exkommuniziert und seines Amtes als Bischof enthoben.

Während der Terrorherrschaft war er vorsichtshalber in den USA .

Er war Außenminister von 1797 bis 1807 . Er unterstützte Napoleon bei dessen Staatsstreich 18. Brumaire VIII ( 9. November 1799 ) außenpolitisch lehnte er aber Napoleons Eroberungspolitik Napoleon qualifizierte ihn als " Scheiße in Seidenstrümpfen".

Während des Wiener Kongresses war er er Vertreter Frankreichs und unterzeichnete für Frankreich den Frieden von Paris vom 30. Mai 1814 und die Schlussakte vom 9. Juni 1815 .

1830 - 1834 war er Botschafter in London .

Sein Ziel war immer ein europäisches der Mächte und die Großmachtstellung Frankreichs.

Er liegt begraben in seinem Schloß Valençay.



Bücher zum Thema Charles-Maurice de Talleyrand

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Charles_Maurice_de_Talleyrand.html">Charles-Maurice de Talleyrand </a>