Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 21. Oktober 2019 

Chatten


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Dieser Artikel beschäftigt sich mit dem Volksstamm der Chatten . Weitere Bedeutungen des Worts finden Sie Chatten (Begriffsklärung) .


Die Chatten waren ein germanischer Volksstamm der im Bereich der Oberläufe der Weser Eder Fulda und Werra ansässig war was zu großen Teilen heutigen Nord -und Mittel hessen entspricht. Ausläufer des Siedlungsgebietes reichten bis Rhein wo die Chatten im 1. Jahrhundert mehrfach Konflikte mit den Römern austrugen. Die Chatten wurden Teil der Franken und zu Beginn des 6. Jahrhunderts in das Königreich von Chlodwig I. integriert.

Von den Chatten haben auch die ihren Namen (Chatten=Hatten=Hatzen=Hassen=Hessen).

Unterstämme und/oder Abspaltungen

  • Bataver
  • Chattuari
  • Landoudioer
  • Mattiaker
  • Nertereanoer
  • Nictrenses

Literatur


  • JAHN Ralf G.: Der Römisch - Krieg (9-16 n. Chr.). Inaugural-Dissertation zur Erlangung Doktorwürde der Philosophischen Fakultät der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn. Bonn 2001.

Siehe auch



Bücher zum Thema Chatten

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Chatten.html">Chatten </a>