Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 24. November 2014 

Christoph Peters


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Christoph Peters (* 11. Oktober 1966 in Kalkar ) ist ein deutscher Schriftsteller.

Christoph Peters war von 1976-1985 Schüler Collegium Augustinianum Gaesdonck und studierte anschließend Malerei an der Hochschule für Bildende Künste Karlsruhe . Er war bis 2000 in Mainz ansässig seitdem wohnt er in Berlin. erhielt 1998 den Martha-Saalfeld-Förderpreis 1999 den Aspekte-Literaturpreis und den Niederrheinischen Literaturpreis der Stadt Krefeld 2000 den Georg-K.-Glauser-Preis.

Werke

  • Heinrich Grewents Arbeit und Liebe Mainz 1996
  • Stadt Land Fluß Frankfurt am Main 1999
  • Kommen und gehen manchmal bleiben Frankfurt am Main 2001
  • Das Tuch aus Nacht München 2003



Bücher zum Thema Christoph Peters

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Christoph_Peters.html">Christoph Peters </a>