Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 19. Oktober 2017 

Christopher Isherwood


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Christopher Isherwood (* 26. August 1904 Disley/Cheshire England 4. Januar 1986 Santa Monica / Kalifornien ). Englisch-amerikanischer Schriftsteller .

Leben

Isherwood wurde als Sohn eines Offiziers studierte Geschichte und Medizin in Cambridge und London lebte von 1929 bis 1933 als Sprachlehrer in Berlin-Schöneberg Nollendorfstraße 17 eine Gedenktafel an ihn erinnert. Die Romane wohl Berlin" und "Mr. Morris steigt um" seine Erlebnisse im Berlin der 20er Jahre die Motive wurden zum Teil in das "Cabaret" aufgenommen.

Nach ausgedehnten Auslandsreisen in Europa und China ( 1938 ) emigriert Isherwood 1939 in die USA und arbeitet als und Drehbuchautor in Kalifornien. 1946 nimmt er die amerikanische Staatsbürgerschaft an. 1959 bis 1962 Gastprofessur für moderne englische Literatur in Los Angeles .

Werke

"Mr. Morris steigt um" ISBN 3596254531
"Leb wohl Berlin" ISBN 3548245358
"Praterveilchen" ISBN 3518222872
"Der Einzelgänger" ISBN 3423190051

Literatur



Bücher zum Thema Christopher Isherwood

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Christopher_Isherwood.html">Christopher Isherwood </a>