Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 19. Dezember 2014 

Citroën Berlingo


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Berlingo ist ein Fahrzeugmodell des französischen Automobil-Herstellers Citroën und kam Anfang 1996 auf den Markt. Die Fahrzeuge bis 2002 werden als Berlingo I bezeichnet die überarbeitete und neugestaltete Variante Berlingo II . Der Name des Berlingo leitet sich einen vom französischen Wort Berline = Fahrzeug zum anderen vom Wort berlingot = Praline ab.

Es gibt verschiedene Ausführungen mit ein zwei Schiebetüren mit Heckklappe oder Heckflügeltüren und als Kastenwagen mit verblechten Seitenfenstern. Eine Besonderheit das Multifunktionsdach der Ausstattungsvariante Spacelight . Außerdem ist ab Werk ein Faltdach Umbauten teils vom Werk unterstützt als Wohnmobil werden ebenfalls angeboten.

Für die aktuellen Modelle gibt es zwei Diesel und Benzinmotoren : 1 9D Diesel mit 51 kW 2 0 HDi mit 66 kW 4 Benziner mit 55 kW 1 6 16V mit 80 kW.

Citroën war mit dem Berlingo der Anbieter einer neuen Klasse von Hochdachkombis deren Grundfläche etwa derjenigen eines VW Golf entspricht die aber dem Fahrer eine Sitzposition bieten und durch eine höher bauende über die ganze Innenraumlänge ein sehr großes haben. Der große Innenraum mit vielen Staumöglichkeiten den Berli zu einem beliebten Familienauto mit einer Fangemeinde von Berlingoisten . Im Januar 2004 war der Berlingo mit 1074 Neuzulassungen Platz 48 der meistverkauften Fahrzeuge in Deutschland.

Die Berlingos für den deutschen Markt im spanischen Vigo produziert und per Schiff nach Bremerhaven gebracht.

Inhaltsverzeichnis

Chronologie

Vorläufer des Berlingo bei Citroën

  • 1952 - 1978 Kastenversion der Ente 1.246.306 Stück wurden gebaut
  • 1977 - 1987 Acadiane
  • 1984 - 2003 Citroën C15 mehr als 1 Mio. der Verkauf des C15 wurde in Deutschland Einführung des Berlingo eingestellt wird aber noch verschiedenen Werken produziert.

Deutsche Versionsgeschichte des Berlingo

  • September 1996 Vorstellung des Berlingo in Deutschland auf 56.IAA Nutzfahrzeuge in Hannover
  • November 1996 der Berlingo kommt neu auf den der erste in der neuen Fahrzeugklasse der eine Art Kastenwagen ohne optischer Trennung zwischen und Laderaum. Als Motorisierung waren zu Beginn 1 4-Liter-Motor mit 55 kW/75 PS und 1 1-Liter-Motor mit 44 kW /60 PS (nur im Kastenwagen) verfügbar.
  • Januar 1997 Einführung des 1 9-Liter-Diesel-Motors mit 51 PS
  • März 1997 Einführung des Modells Multispace mit Elektrischem Faltschiebedach
  • Renault bringt den Kangoo von Anfang an mit Schiebetür rechts
  • Oktober 1998 Sondermodell Charleston mit ABS Elektrischem Faltschiebedach nur mit 8i-Motor
  • April 1999 Einführung der Schiebetür rechts
  • September 1999 Sondermodell Ocean auf Basis des Multispace mit serienmäßiger Klimaanlage Metalliclackierung (Gold- Rot- Dunkel- und Hellgrünmetallic meistverkaufte Farbe Königsblaumetallic) Zentralverriegelung Funkfernbedienung rechter Spiegel elektrisch verstellbar beide Spiegel elektr. Fensterheber vorne geteilte Rücksitzbank.
  • November 1999 Einführung des 2.0 HDi-Motors (wird auch Xantia und Xsara eingebaut)
  • Mai 2000 Einführung der zweiten Schiebetür links
  • Mai 2000 Einführung des Multiplex-Systems eines auf dem CAN -Bus basierenden Bussystems
  • Mai 2000 aktuelle Produktionszahl: 440.000 produziert wird in Portugal Marokko Polen und Argentinien
  • September 2000 Sondermodell Chrono mit Ausnahme der Metalliclackierung genauso ausgestattet das Modell Ocean
  • Dezember 2000 Einführung des Multifunktionsdachs Modutop
  • Dezember 2000 Der 1.6i 16V Motor ersetzt den
  • März 2001 Als erster nicht-französischer Hersteller übernimmt Fiat mit dem Doblo als Nachfolger des das Fahrzeugkonzept
  • Oktober 2002 Citroën präsentiert auf der Mondial de 2002 den Berlingo II: neue Vorderachse vom Neue runde Gestaltung der Frontpartie mit Klarglasscheinwerfern breiten Stoßfängern neu gestaltetes Cockpit 4 Airbags
  • Dezember 2002 Sondermodell TONIC entspricht dem Sondermodell Ocean aber jetzt auf Basis des Berlingo II
  • September 2003 1 Million Berlingo gebaut davon mehr die Hälfte als PKW.

Aus- und Umbauten

  • Modell Pico von der Firma LaStrada ca. 10 Stück produziert
  • Ausbauvariante Scout von Bavaria Camp Produktion wurde 1999 eingestellt. Danach hat Firma Campmobil Schwerin das Scout-Konzept übernommen und produziert bis
  • Firma C-Tech keine weiteren Angaben
  • Firma Zooom Mammendorf Vollausbau für 2 Personen mit und Küche seit 1998 ca. 100 Stück
  • Firma Dangel aus Frankreich baut Allrad-Antrieb den Berlingo ein

Ähnliche Fahrzeuge

siehe Hochdachkombi

Foren



Bücher zum Thema Citroën Berlingo

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Citro%EBn_Berlingo.html">Citroën Berlingo </a>