Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 21. Oktober 2017 

Clark Gable


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Clark Gable (* 1. Februar 1901 in Cadiz Ohio ; † 16. November 1960 in Los Angeles ; eigentlich William Clark Gable ) war ein US-amerikanischer Schauspieler .

Leben

Als Clark Gable sechs Monate alt starb seine Mutter und sein Vater gab zu Onkel und Tante in Pennsylvania wo er bis zum zweiten Lebensjahr Dann nahm ihn sein Vater wieder zu und er blieb bei ihm bis er Jahre alt war und aus der High School flog. Jetzt lief er von zu weg und schlug sich mit Gelegenheitsjobs durch. die Aufführung eines Tourneetheaters sah beschloß er zu werden. Die Theatermanagerin Josephine Dillon aus Portland die er heiratete brachte ihn schließlich 1924 nach Hollywood aber erst 1930 nach weiteren Abstechern zum Theater unterschrieb bei Irving Thalberg und der MGM einen Filmvertrag. Ein erster Erfolg war Film mit Joan Crawford Dance Fools Dance 1931 . Zum Star wurde er mit einer im gleichen Jahr als er neben der First Lady der MGM Norma Shearer in dem Film A Free Soul brillierte und den weiblichen Star in Schatten stellte.

1932 avancierten er und Jean Harlow zu einem Traumpaar des Films der 1930er Jahre mit dem Film Red Dust . Die platin-blonde Sexbombe und der galante Charmeur waren jetzt die Top-Stars der MGM.

Im Bewustsein seiner Bedeutung verlangte er Gagen was dazu führte dass er 1934 an Columbia Pictures ausgeliehen wurde. Er spielte dort an Seite von Claudette Colbert in Frank Capras It Happend One Night der klassischen Screwball-Comedy erhielt einen Oscar als bester Hauptdarsteller und kam als größerer Star zurück zu MGM.

1939 spielte er die Rolle die ihn machen sollte: er war Rhett Butler in Vom Winde verweht . Der Film erhielt 8 Oscars - Clark Gable ging leer aus - und bis heute zu den besten Filmen aller

Im gleichen Jahr heiratete er zum Mal: die große Liebe seines Lebens Carole Lombard . Als sie gemeinsam mit ihrer Mutter einem Flugzeugabsturz 1942 ums Leben kam verkraftete Clark Gable nicht und seine brilliante Karriere nahm eine Wendung. Gable verpflichtete sich für den Dienst Soldat nach Europa und blieb dort bis Kriegsende 1945 .

Als er zurückkam um wieder bei MGM zu arbeiten wollte niemand ihm die Gagen zahlen und er erneuerte seine Verträge Gable arbeitete nun als freiberuflicher Schauspieler außerhalb Studiosystems konnte jedoch nie an seine bisherigen anknüpfen. Nach einer weiteren gescheiterten Ehe heiratete 1955 ein fünftes Mal und als er 1960 die Dreharbeiten zu Misfits - Nicht gesellschaftsfähig neben Marilyn Monroe unter der Regie von John Huston begann wusste er dass er bald werden würde und war ein rundum glücklicher Die Dreharbeiten waren gerade beendet da erlitt einen Herzanfall und starb im November 1960 Alter von 59 Jahren. Sein Sohn John Gable wurde im März 1961 geboren. Man beerdigte ihn neben seiner Liebe Carole Lombard in einem für sie Mausoleum .

Filme

  • The Misfits (1961)
  • It Started in Naples (1960)
  • But Not for Me (1959)
  • Teacher's Pet (1958)
  • Run Silent Run Deep (1958)
  • Band of Angels (1957)
  • The King and Four Queens (1956)
  • The Tall Men (1955)
  • Soldier of Fortune (1955)
  • Betrayed (1954)
  • Mogambo (1953)
  • Never Let Me Go (1953)
  • Lone Star (1952)
  • Across the Wide Missouri (1951)
  • To Please a Lady (1950)
  • Key to the City (1950)
  • Any Number Can Play (1949)
  • Command Decision (1948)
  • Homecoming (1948)
  • The Hucksters (1947)
  • Adventure (1945)
  • Somewhere I'll Find You (1942)
  • Honky Tonk (1941)
  • They Met in Bombay (1941)
  • Comrade X (1940)
  • Boom Town (1940)
  • Strange Cargo (1940)
  • Gone with the Wind (1939) dt.: Vom Winde verweht
  • Idiot's Delight (1939)
  • Too Hot to Handle (1938)
  • Test Pilot (1938)
  • Saratoga (1937)
  • Parnell (1937)
  • Love on the Run (1936)
  • Cain and Mabel (1936)
  • San Francisco (1936)
  • Wife vs. Secretary (1936)
  • Mutiny on the Bounty (1935) dt.: Meuterei auf der Bounty
  • Starlit Days at the Lido (1935)
  • The Call of the Wild (1935)
  • China Seas (1935)
  • After Office Hours (1935)
  • Forsaking All Others (1934)
  • Chained (1934)
  • Manhattan Melodrama (1934)
  • Men in White (1934)
  • It Happened One Night (1934); dt.: Es geschah in der
  • Dancing Lady (1933)
  • Night Flight (1933)
  • Hold Your Man (1933)
  • The White Sister (1933)
  • Strange Interlude (1932)
  • No Man of Her Own (1932)
  • Red Dust (1932)
  • Polly of the Circus (1932)
  • Hell Divers (1931)
  • Possessed (1931)
  • Susan Lenox: Her Fall and Rise (1931)
  • Sporting Blood (1931)
  • Night Nurse (1931)
  • A Free Soul (1931)
  • Laughing Sinners (1931)
  • The Secret Six (1931)
  • Finger Points (1931)
  • Dance Fools Dance (1931)
  • The Easiest Way (1931)
  • The Painted Desert (1931)
  • The Pacemakers (1925)
  • North Star (1925)
  • The Plastic Age (1925)
  • White Man (1924)

Weblinks



Bücher zum Thema Clark Gable

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Clark_Gable.html">Clark Gable </a>