Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 19. April 2014 

Clemens August I. von Bayern


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Clemens August I. von Bayern (* 17. August 1700 in Brüssel ; † 6. Februar 1761 auf Festung Ehrenbreitstein) war von 1723 bis 1761 Erzbischof des Erzbistums Köln .

Leben

Clemens August war der Sohn des Kurfürsten Maximilian II. Maria Emanuel von Bayern dess zweiter Ehefrau Therese Kunigunde Prinzessin von Polen . Er hatte neun Geschwister und fünf Halbgeschwister aus anderen Verbindungen Vaters.

Seine Kindheit und Jugend fällt in Zeit des Spanischen Erbfolgekrieges . Von 1706 bis 1715 wurde er auf Grund der Parteinahme Vaters für Frankreich in österreichischer Ehrenhaft festgehalten. In dieser Zeit hielt sich in Klagenfurt und Graz auf. Er erhielt seine Ausbildung von Jesuiten .

1715 er hielt er seine Tonsur und wurde Koadjutor des Bistums Regensburg . 1716 wurde er Bischof von Regensburg . Von 1717 bis 1719 ging er zur Vertiefung seiner theologische nach Rom . 1719 wurde er dann noch Bischof von Münster und Paderborn .

1722 wurde er Koadjutur des Erzbistums Köln. wurde nach dem Tod seines Onkels Joseph Clemens von Bayern Erzbischof von Köln. 1724 wurde er auch noch Bischof von Der Papst zögerte lange mit der Bestätigung der

1727 erfolgte seine Weihe zum Bischof die Benedikt XIII. persönlich durchführte. 1732 wurde er zum Hochmeister des Deutschen Ordens gewählt.

Er stimmte für die Wahl von Albrecht und krönte ihn 1742 zum Kaiser .

Clemens August zeugte mit Mechthild Brion Tochter Anna Maria.

Clemens August starb am 6. Februar auf der Feste Ehrenbreitstein. Er wurde vor Dreikönigenkapelle im Inneren des Kölner Doms beigesetzt.

Siehe auch: Schlösser Augustusburg und Falkenlust


Vorgänger:
Joseph Clemens von Bayern
Erzbischöfe von Köln Nachfolger:
Maximilian Friedrich von Königsegg



Bücher zum Thema Clemens August I. von Bayern

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Clemens_August_I._von_Bayern.html">Clemens August I. von Bayern </a>