Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 25. Oktober 2014 

Clubgut


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Als Clubgut werden Güter bezeichnet bei denen Ausschließbarkeit im Konsum oder von der Nutzung möglich ist eine zumindest partielle Rivalität im Konsum vorliegt.

Beispiele für Clubgüter sind Tennis - oder Golfclubs . Bei steigender Mitgliederzahl tritt bei derartigen durch Kapazitätsgrenzen Rivalität im Konsum auf wodurch einer bestimmten Grenze ein Auschluss weiterer Mitglieder wird.

Auch Gemeinschaftsweideflächen ( Allmende ) können Clubgüter sein. Die Nutzung der Weide lässt sich bis zu einer bestimmten der Weide kontrollieren und beschränken. Die Nutzung Nutzers und seiner Rinder beeinflusst die Nutzenfunktion der anderen Nutzer.



Bücher zum Thema Clubgut

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Clubgut.html">Clubgut </a>