Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 19. April 2014 

Konquistador


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Nach der Entdeckung Amerikas durch Christoph Kolumbus betrat eine Gruppe von Glücksrittern unter Namen Los Conquistadores ( span. "Die Eroberer") unter der Führung von Hernando Cortez die Neue Welt. Ihr Ziel war durch Eroberung zu schnellem Reichtum zu kommen. Konquistadoren unternahmen ihre Expeditionen in die Weiten Südamerikas auf eigene und riskierten ihr Leben ohne Unterstützung der spanischen Krone. Oftmals handelte es sich bei Konquistadoren um mittellose Spanier oder Veteranen der Reconquista .

Mit Glocken ausgerüstete Pferde und Feuerwaffen ermöglichten es den Eroberern auf dem Furcht unter den Indios die noch nie ein Pferd oder Feuerwaffe gesehen hatten zu verbreiten und dadurch Schlachten gegen zahlenmäßig weit überlegene Gegner zu

Spanische Eroberungen durch Konquistadoren umfassen die Landstriche von Guatemala Mexiko Peru ( Francisco Pizarro ) Kolumbien Chile Honduras und weitere Regionen Süd- und Mittelamerikas sowie die Gebiete des heutigen Floridas New Mexicos und Kaliforniens .

Die Konquistadoren zerstörten durch ihre Eroberungen Großreiche der Inkas Mayas und Azteken .



Bücher zum Thema Konquistador

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Conquistador.html">Konquistador </a>