Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 26. Januar 2020 

Cool Jazz


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Der Cool Jazz stellt eine Weiterentwicklung des Bebop dar. Oft wird er auch als zum hektischen Bebop betrachtet. Während der Bebop Charakter hat ist der Cool Jazz eher orientiert hat langsameres Tempo und weitgeschwungene Melodiebögen.

Cool Jazz ist eine kühle jedoch kalte Musik. Erste Aufnahmen entstanden in den 1940ern vom Claude Thornhill Orchester.

Ein stilbildendes Album ist "Birth of Cool" von Miles Davis. Es sollte in Jazz-Sammlung fehlen.

Hauptvertreter


Literatur

  • Knaurs Jazzlexikon
  • Joachim-Ernst Berendt Das Jazzbuch
  • Joachim-Ernst Berendt Die Story des Jazz



Bücher zum Thema Cool Jazz

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Cool_Jazz.html">Cool Jazz </a>