Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 23. November 2014 

Copa Libertadores


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Copa Libertadores ist der wichtigste südamerikanische Vereinsfußballwettbewerb vergleichbar mit der europäischen Champions League . Er wird seit 1960 ausgetragen.

Modus

Im Laufe der Zeit wurde der mehrmals verändert. Anfangs gab es nur Play-off-Spiele zu Beginn eine Gruppenphase. Ebenso wie die und Stärke der Gruppen variierte auch die Vereine pro Land.

Gegenwärtig besitzt folgendes System Gültigkeit: 36 - fünf aus Brasilien vier aus Argentinien jeweils drei aus Uruguay Peru Paraguay Ecuador Kolumbien Bolivien Chile Venezuela zwei aus Mexiko und der Titelverteidiger - werden in Gruppen gelost wobei nach Möglichkeit keine zwei aus demselben Land zu Beginn aufeinandertreffen sollen. Team absolviert insgesamt sechs Spiele (drei zuhause auswärts) die neun Gruppensieger die fünf besten und zwei in einer kleinen Play-off Runde vier schlechtesten Zweitplazierten ermittelte Klubs erreichen anschließend Achtelfinale. Dann geht es im K.o.-System mit und Rückspiel bis zum Finale weiter in die beiden besten Vereine in einem allesentscheidenden den Gewinner ermitteln.

Bisherige Sieger

  • 1960 CA Peñarol (Uruguay)
  • 1961 CA Peñarol (Uruguay)
  • 1962 Santos FC (Brasilien)
  • 1963 Santos FC (Brasilien)
  • 1964 CA Independiente (Argentinien)
  • 1965 CA Independiente (Argentinien)
  • 1966 CA Peñarol (Uruguay)
  • 1967 Racing Club Avellaneda (Argentinien)
  • 1968 Club Estudiantes de La Plata (Argentinien)
  • 1969 Club Estudiantes de La Plata (Argentinien)
  • 1970 Club Estudiantes de La Plata (Argentinien)
  • 1971 Club Nacional de Football (Uruguay)
  • 1972 CA Independiente (Argentinien)
  • 1973 CA Independiente (Argentinien)
  • 1974 CA Independiente (Argentinien)
  • 1975 CA Independiente (Argentinien)
  • 1976 Cruzeiro EC (Brasilien)
  • 1977 CA Boca Juniors (Argentinien)
  • 1978 CA Boca Juniors (Argentinien)
  • 1979 Club Olimpia Asunción (Paraguay)
  • 1980 Club Nacional de Football (Uruguay)
  • 1981 CR Flamengo (Brasilien)
  • 1982 CA Peñarol (Uruguay)
  • 1983 Grêmio FB Porto Alegrense (Brasilien)
  • 1984 CA Independiente (Argentinien)
  • 1985 AA Argentinos Juniors (Argentinien)
  • 1986 CA River Plate (Argentinien)
  • 1987 CA Peñarol (Uruguay)
  • 1988 Club Nacional de Football (Uruguay)
  • 1989 CD Atlético Nacional (Kolumbien)
  • 1990 Club Olimpia Asunción (Paraguay)
  • 1991 CSD Colo Colo (Chile)
  • 1992 São Paulo FC (Brasilien)
  • 1993 São Paulo FC (Brasilien)
  • 1994 CA Vélez Sársfield (Argentinien)
  • 1995 Grêmio FB Porto Alegrense (Brasilien)
  • 1996 CA River Plate (Argentinien)
  • 1997 Cruzeiro EC (Brasilien)
  • 1998 CR Vasco da Gama (Brasilien)
  • 1999 SE Palmeiras (Brasilien)
  • 2000 CA Boca Juniors (Argentinien)
  • 2001 CA Boca Juniors (Argentinien)
  • 2002 Club Olimpia Asunción (Paraguay)
  • 2003 CA Boca Juniors (Argentinien)




Bücher zum Thema Copa Libertadores

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Copa_Libertadores.html">Copa Libertadores </a>