Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 24. November 2014 

Curzon-Linie


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Curzonlinie Polen nach dem Ersten Weltkrieg

Die Curzon-Linie (benannt nach einem ehemaligen britischen Außenminister) bildet heute die Ostgrenze Polens . Sie war bereits nach dem Ersten Weltkrieg als polnisch-sowjetische Grenze vorgeschlagen worden bevor dem polnischen Staat unter Jozef Pilsudski gelang weite Gebiete von der Sowjetunion erobern. Die Curzon-Linie verläuft in etwa vom des Wystiter Sees nach Südosten dann kurz vor Hrodna ( Grodno ) nach Süden verläuft am Fluss Bug entlang und knickt schließlich nach Südwesten bis die Tatra nahe des Duklapasses erreicht wird. Direkt dieser Linie dominierten schon in dieser Zeit großem Abstand die Polen während die Gebiete östlich davon von Bevölkerungsgruppen bewohnt wurden ohne dass eine dieser dominiert hätte ( Weißrussen Litauer Ukrainer Juden und Polen). Während und nach dem Zweiten Weltkrieg wurden durch Vertreibungen insbesondere der Polen und Völkermord vor Allem an den jüdischen Einwohnern weitgehend homogene Regionen geschaffen.




Bücher zum Thema Curzon-Linie

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Curzon-Linie.html">Curzon-Linie </a>