Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 20. Oktober 2017 

DOL2DAY


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Democracy online Today ( DOL2DAY ) ist eine deutschsprachige Politik- Community im Internet .

dol2day erhebt den Anspruch eine Demokratiesimulation im Internet zu sein. Mitglieder haben dort die sich in Parteien zusammenzuschließen um ihren politischen Ansichten mehr zu geben. In " Initiativen " (virtuellen Vereinen) wird die Organisation verfeinert. Der "Internet-Kanzler" wird zur Selbstdarstellung Community alle vier Monate gewählt unmittelbare Entscheidungsbefugnisse er jedoch nicht.

Inhaltsverzeichnis

Politische Strömungen

Auffallend ist dass die Parteien inzwischen organisiert sind als im "RL" (dem richtigen So spaltete sich von der Christdemokratischen Internetpartei die "@UNION" ab. Die Sozialdemokratische Internetpartei SIP gleich in mehrere Bruchstücke. Andererseits gibt es der Partei "FREUNDE" eine dezidiert nationalistische Gruppierung. ist auch die "IDL" (Internetpartei der Liberalen) durch eine Bündnispolitik zweimal den "Kanzler" stellen Außerdem gibt es eine Reihe von neugegründeten die eher außerhalb des konventionellen Parteisystems angesiedelt So beispielsweise die 6-Partei die Alternative Jugendpartei auch die Heile-Welt-Partei (siehe dazu den Eintrag Parteien in dol2day ).

Wahl des Internetkanzlers

Gewählter Vertreter der doler ist der welcher alle vier Monate gewählt wird. Er einerseits als Moderator zwischen den dolern selbst und der dienen andererseits aber auch als Repräsentant dol2day außen vertreteten gegenüber der Presse und anderen Organisationen.

Der Internetkanzler wird meist von Parteienbündnissen als sog. Kanzlerkandidat und wird direkt von den Dolern das Präferenzwahlsystem (PWS) gewählt. Das bedeutet dass der mehrere Präferenzen verteilen kann und im Falle Ausscheiden des am höchsten präferierten Kandidatens die übertragen wird auf die nächsthöhere Präferenz. Damit vor allem der genaue Wählerwillen ermittelt und werden nicht Wahlentscheidungen getroffen um seine Stimme zu "verschwenden".

In der Anfangszeit wurde der Internetkanzler durch das Mehrheitswahlsystem und ggf. durch eine Stichwahl gewählt.

Liste der Dol2day-Internetkanzler
Nickname Partei
GeneralT CIP
Reto IDL
Boubacar GII
elVOsso FPi
elVosso FPi
Erlan SIP/LPP
Bayernkini CIP
JuliaCure PLL/GII
Fifi NIP
anxietas IDL
joerg CIP
Fifi NIP
Marillion KSP
Verändert SII

Redaktionelle Betreuung

Kontrolliert wird die Simulation von einer Redaktion aus ursprünglich fünf dann drei seit 20. Januar 2004 wieder fünf Mitgliedern die technischen Aspekten auch einen Vorbehalt über inhaltliche auf dol2day geltend machen. Diese Konstruktion wird als problematisch angesehen als die Redaktionsmitglieder als einer GbR verantwortlich für den Betrieb des und im Sinne der Mediengesetzgebung sind gleichzeitig in der inneren Logik der Simulation nicht Gewaltenteilung oder anderer demokratischer Konzepte unterworfen sind. überwiegende Teil der Community akzeptiert diesen Zustand als notwendige Bedinungung die Existenz von dol2day.

Finanziert wird dol2day hauptsächlich aus Werbung staatlichen projektbezogenen Zuschüssen sowie aus den Preisgeldern des Grimme-Online-Awards 2002 .

Umgang mit Parteien der Extreme

In der ersten Zeit des Betriebs dol2day ergab sich schnell die Notwendigkeit des mit destruktiven Verhaltensmustern und teilweise strafrechtlich relevanten Äußerungen einzelner Mitglieder. Dazu wurde so genanntes Gremium geschaffen das von der Redaktion mit Werkzeugen ausgestattet wurde gemeldete Fälle abzuarbeiten; d.h. einen Freispruch eine Verwarnung oder auf verschieden der Sperrungen der Redaktion zu empfehlen.

Zunächst wurde das Gremium direkt von der Community gewählt was jedoch keinen Binnenpluralismus sicherstellen Danach wurden vertraute Mitglieder jeweils von der ernannt. Immunität vor dem Gremium genießen die Gremiumsmitglieder sowie der jeweils Internetkanzler. Die Immunität der Gremiumsmitglieder kann durch Gremiumskontrolleure aufgehoben werden die Rechtmäßigkeit von Verfahren im Auftrag der Redaktion.

Tiefgreifende Debatten sowohl innerhalb als auch gab es im Mai 2003 mit der Löschung der bei dol2day zweitstärksten virtuellen Partei der FUN (Freiheitlich Unabhängig National ). Viele ex-FUN Mitglieder warfen der Redaktion bei der Entscheidung vor diese Partei zu Andere Mitglieder der Community fanden die Löschung aber gerechtfertigt da FUN von drei Verfassungsschutzorganisationen (Bund NRW und Niedersachsen ) erwähnt wurde. Die die Löschung auslösende in Niedersachsen musste aber zwischenzeitlich aufgrund von Dienstaufsichtsbeschwerden wesentlich korrigiert werden. Vergleichbare Fälle aus linken Spektrum existieren nicht.

Wechselwirkungen mit klassischer Parteipolitik

Die jeweiligen Regierungen genauso wie engagierte Gruppen in dol2day in der Regel bemüht Gesprächspartner vor allem Parteien und NGOs für Chat-Veranstaltungen zu gewinnen. Dazu existieren Kooperationen mit anderen Politik-Projekten im Internet etwa politik-digital.de.

Zur Bundestagswahl 2002 ließ die CDU eine Politikplattform realisieren und zur CeBIT im März starten die von den von dol2day als Plagiat kritisiert wurde. Zudem die CDU auf Abmahnungen anderer Parteien zu die ihre Namensrechte verletzt sahen da auf wahlkreis 300 reale Parteiennamen verwendet wurden.

Technische Realisierung

Die zur Abbildung politische Abläufe nötigen wurden durch PHP realisiert weitere freie Software ist im Während des Betriebs erwies sich die Datenbank Flaschenhals kurzfristige Abhilfe verschaffte sich die Redaktion die Auslagerung und Löschung alter Datensätze.

Weblink



Bücher zum Thema DOL2DAY

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/DOL2DAY.html">DOL2DAY </a>