Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 2. Oktober 2014 

Turm (Schach)


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Der Turm ist die zweitstärkste Figur in einem Schachspiel . Er darf auf jedes freie Feld jeder Richtung linear ziehen ohne jedoch über Figuren zu springen. Eine Reihe oder Linie des Schachbretts entlang darf ein Turm über weiße schwarze Felder ziehen und auf ein beliebiges Feld gestellt werden soweit der Weg frei

Die einzige Ausnahme davon ist die Rochade bei der Turm und König bewegt werden.

Der Turm ist im Schach eine Mittel- und Endspielfigur in der Eröffnung spielt kaum eine Rolle. Etwa 50% aller Endspiele Turmendspiele. Das Endspiel Turm + König gegen König ist sicher gewonnen.

Man unterscheidet in der Grundstellung und der Eröffnung zwischen Damenturm und Königsturm. Ersterer ist dem Damenflügel postiert der weisse steht auf Feld a1 der schwarze auf a8. Letzterer auf dem Königsflügel postiert; der weisse steht dem Feld h1 der schwarze auf h8.




Bücher zum Thema Turm (Schach)

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Damenturm.html">Turm (Schach) </a>