Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 25. April 2014 

Damm


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
1. Ein Damm ist ein künstlich errichteter Wall vergleichbar dem Deich doch liegt bei Damm eher das bei Deich eher das Trennende im Vordergrund. Damm verbindet die Insel mit dem Festland) man spricht vom oder auch vom »Knüppeldamm«. In Norddeutschland versteht unter einem Damm auch eine (befestigte) Straße Fahrdamm hieß.
Vgl. Kurfürstendamm Talsperre Staudamm

2. In der Medizin bezeichnet der Damm diejenige Körpergegend die zwischen After und Scheide bzw. Hoden liegt. Die Muskeln des Damms sind Beckenboden-Muskeln und umschließen After- und Scheidenöffnung. Berührungen des Damms können stimulierend sein.

3. Personen namens Damm Peter Damm ; Hornist

4. Orte namens Damm

  • Damm Mecklenburg-Vorpommern Amt Warnow-Ost
  • Damm Mecklenburg-Vorpommern Amt Eldetal



Bücher zum Thema Damm

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Damm.html">Damm </a>