Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 24. November 2014 

Daniel F. Galouye


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Daniel F. Galouye (* 11. Februar 1920 New Orleans ; † 7. September 1976 New Orleans) war ein US-amerikanischer Journalist und Science Fiction - Schriftsteller .

Er veröffentlichte teilweise unter dem Pseudonym Louis G. Daniels Kurzgeschichten in diversen Science Fiction-Magazinen und insgesamt fünf Romane. Die erfolgreichsten waren Dark Universe ( 1961 ) und Simulacron-3 ( 1964 ).

Der Roman Simulacron-3 wurde zweimal verfilmt 1973 von Rainer Werner Fassbinder unter dem Titel Welt am Draht und 1998 von Josef Rusnak (Produktion: Ute und Roland Emmerich ) unter dem Titel The 13. Floor .

Romane

  • Dark Universe ( 1961 ) - Dunkles Universum
  • Lords of the Psychon ( 1963 )
  • Counterfeit World (aka Simulachron-3) ( 1964 ) - Simulacron-3
  • A Scourge of Screamers (aka The Lost ( 1966 )
  • The Infinite Man ( 1973 ) - Der unendliche Mann



Bücher zum Thema Daniel F. Galouye

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Daniel_F._Galouye.html">Daniel F. Galouye </a>