Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 8. Dezember 2019 

Darjeeling


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Darjeeling ist ein indischer Kurort (2.185 m ü. NN 57.000 Einwohner) im Vorder- Himalaya zwischen Nepal und Bhutan der zugleich Distriktshauptstadt im Bundesstaat Westbengalen ist.

Von Siliguri nach Darjeeling führt eine mm- Schmalspurbahn die von der UNESCO als Weltkulturerbe eingestuft ist.

Klimadiagramm Darjeeling

Wegen seines milden Klimas war Darjeeling ein bekannter Erholungsort für Europäer. Die britischen und Offiziere zogen jedes Jahr während der Monsunzeit aus dem schwül-heißen Kalkutta nach Darjeeling. Die Stadt war Stützpunkt Expeditionen ins Himalaya-Gebiet.

Die Region um Darjeeling ist das des bengalischen Teeanbaus; sie war auch Ausgangspunkt Karawanenstraße nach Tibet und ist auch heute für den meist sehr hochwertigen Tee mit dem gleichen Namen sehr berühmt.

Da der Darjeeling-Tee seit jeher zu teureren schwarzen Tees gehört gibt es ernstzunehmende Probleme mit und Verschnitten. So werden weltweit jedes Jahr 40.000 t Tee als Darjeeling verkauft während zwischen 8 und 11 Tausend Tonnen Tee werden. Dieses hängt auch damit zusammen dass nach deutschem Recht ein Tee als Darjeeling werden darf der lediglich 51% Darjeeling Anteil

Teeplantage in Darjeeling

Blick auf Darjeeling


Eisenbahn nach Darjeeling (toy train)

Siehe auch

Weblinks



Bücher zum Thema Darjeeling

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Darjeeling.html">Darjeeling </a>