Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 24. Januar 2020 

Blaues Band


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Im europäisch-nordamerikanischen Kulturkreis ist eine Ehrung einem Blauen Band eine beliebte Auszeichnung. Erstmals für 1346 belegt ist dies für das blaue Band Hosenbandordens . Zufolge „Meyers Konversationslexikon“ von 1888 wurde der dänische Elefantenorden von 1458 der an „blau gewässerten Bande“ getragen wurde als "das Band“ bekannt.

Wettfreudige englische Reeder spendierten zu Beginn des 19. Jahrhunderts Kapitän der sein Segelschiff am schnellstem von London nach Australien bringen konnte einen blauen Wimpel. Vorbild diesen Gag war das Pferderennen in Derby bei dem damals dem Pferd eine blaue Schleife angesteckt wurde. So in „Geschichte der Schiffahrt“ von Jochen Brennecke.

Bei Eingabe des Stichwortes „Blaues Band“ eine Suchmaschine im Jahre 2004 erhält man zahllose über Bootsregatten Derbys Gallopp- und Trabrennen Tanzturniere ähnlichen Wettbewerben die mit der Verleihung eines Bandes“ für den erfolgreichsten Teilnehmer winken oder Namen benutzen.

Die bekannteste Ehrung mit einem Blauen Band erfolgte jedoch für die schnellste Atlantik-Überquerung Passagierschiffen . Dieses Blaue Band hat es de nie gegeben doch trug die französische Normandie nach ihrer Rekordfahrt ein selbst gefertigtes blaues von 29 98 Meter Länge - ein für jeden Knoten der Geschwindigkeit.
Nichtsdestoweniger wurde in der Passagierschifffahrt ständig die symbolische Erringung des Blauen Bandes gekämpft.
Den ungeschriebenen Regeln zufolge werden nur Fahrten von Ost West gewertet. Den Schiffseignern stand es frei und Ankunftshafen auszuwählen. Es zählt daher nicht Fahrtdauer sondern die Durchschnittsgeschwindigkeit.

1934 spendete der britische Politiker H. Hales für die schnellste Atlantik-Überquerung einen silbernen Pokal der jedoch nie die Beliebtheit der Trophäe erreichte. Ein im gleichen Jahr gegründetes Komitee "Blaues Band des Atlantiks" legte als Regel für die Ost-West-Richtung fest: "Sieger nach neuen Reglement ist das Passagierschiff welches die Seemeilen lange Distanz zwischen Bishops Rock auf Scilly-Inseln am Westausgang des Ärmelkanals und dem bzw. Leuchtfeuer vor der Einfahrt New York der kürzesten Zeit zurücklegt und diesen Rekord für mindestens drei Monate hält.“

Gängige Listen mit Rekordhaltern für die Atlantiküberquerung beginnen meist mit der erstmaligen Atlantiküberquerung Ost-West-Richtung 1838 durch den Raddampfer ’’Sirius ’’ und den nachfolgenden jeweils Schiffen obwohl die Idee des „Blauen Bandes“ die Atlantiküberquerung zu der Zeit noch nicht war. Zwischen 1840 und 1952 gab es 55 Rekord-Überbietungen. Vielerseits wird als letzte „offizielle“ Trägerin des Blauen Bandes die United States Sie durchschwamm im Juli 1952 die rund Seemeilen von West nach Ost in 3 10 Stunden und 40 Minuten.

Name Geschw.
kn.
Leistung Größe
BRT
Jahr
Sirius (Schiff) 8 03 320 Psi 703 1838
Great Western 8 66 750 Psi 1320 1838
Columbia 9 78 750 Psi 1175 1841
Cambria 10 71 1040 PSi 1423 1845
America 11 71 2000 PSi 1826 1848
Europa (Schiff) 11 79 2000 PSi 1834 1848
Asia 12 25 2400 PSi 2226 1850
Pacific 12 46 3000 PSi 2707 1850
Baltic 12 91 3000 PSi 2123 1851
Persia 13 11 4000 PSi 3300 1856
Scotia (Schiff) 14 46 4700 PSi 3871 1863
Adriatic 14 53 3000 PSi 3888 1872
Germanic 14 65 5400 PSi 5008 1875
City of Berlin 15 21 5200 PSi 5491 1875
Britannic 15 43 5400 PSi 5004 1876
Alaska (Schiff) 16 07 11000 PSi 6932 1882
Oregon (Schiff) 18 56 12500 PSi 7375 1884
Etruria 18 73 14500 PSi 7718 1885
Umbria 19 22 14500 PSi 7718 1887
City of Paris 19 95 20000 PSi 10449 1889
Majestic 20 10 17500 PSi 9965 1891
Teutonic 20 35 17500 PSi 9984 1891
Campania 21 12 30000 PSi 12950 1893
Lucania 21 65 30000 PSi 12952 1894
Kaiser Wilhelm der Große (Schiff) 22 29 31000 PSi 14349 1897
Deutschland (Schiff) 22 42 37800 PSi 16502 1900
Kronprinz Wilhelm (Schiff) 23 09 36000 PSi 14908 1902
Lusitania 23 99 76000 PSw 31550 1907
Mauretania 26 06 78000 PSw 31938 1909
Bremen (Schiff) 27 83 130000 PSw 51656 1929
Europa (Schiff) 27 91 136400 PSw 49746 1930
Rex 28 92 142000 PSw 51062 1933
Normandie (Schiff) 29 98 165000 PSw 79280 1935
Queen Mary (Schiff) 30 14 200000 PSw 80774 1936
United States (Schiff) 34 51 240000 PSw 53329 1952

Seit 1989 wurde weiter versucht den zu überbieten. Die Katamaran-Fähre ’’Catalonia ’’ bewältigte Fahrt von New York nach Tarifa in mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 38 85 Knoten 95 km/h). und errang damit den Hales-Pokal. fuhr die rennboot-artige ’’Gentry Eagle’’ die 3446 lange Strecke von New York nach London der Zeit von 62 Stunden 7 Minuten 55 5 Knoten) und errang damit aus Sicht ihrer Eigner die ’’Blue Riban Trophy’’. schaffte das Rennboot ’’Destriero ’’ die Atlantiküberquerung 58 Stunden und 34 Minuten.
Umstritten ist unter Puristen die Fortführung Liste des Blauen Bandes mit den folgenden Schiffen. Grund ist dáß diese Schiffe nicht dem traditionellen Bild Einrumpf-Passagierschiffen entsprechen. Es handelt sich hier sämtlich Doppelrumpf-Fähren die zwischen 450 und 876 Passagiere 84 bis 225 Kraftfahrzeuge transportieren können:

  • 1989 Hoverspeed Great Britain Großbritannien 36 97 Knoten
  • 1990 Sea Cat Großbritannien 37 99 Knoten
  • 1996 Catalonia Spanien 38 85 Knoten
  • 1998 Cat Link V Dänemark 41 28 Knoten (= 76 km/h)
Bilder dieser Doppelrumpf-Fähren sowie des Hales- "Blue Riband Trophy" Pokals können auf der http://www.vulkanusa.com/blueriband.htm bewundert werden.

Anzumerken wäre zu dem Streit um Korrektheit daß genaugenommen selbst die "United States" aufgeführten Katamaran-Fähren technisch näher steht als den (und nachträglichen symbolischen) Preisträgern der Blaue-Band-Liste. Der hätte nur eine Berechtigung wenn es irgendwann eine Festlegung gegeben hätte welche Schiffsbauart sich dem Titel schmücken darf und wer nicht. Vergabe-Regeln für die Hales-Trophy besagen lediglich 'The is presented to the "Ship which shall the time being have crossed the Atlantic at the highest average speed"'.




Bücher zum Thema Blaues Band

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Das_Blaue_Band.html">Blaues Band </a>