Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 2. September 2014 

Datenaustausch


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Mit Datenaustausch wird ganz allgemein der Austausch von Informationen bezeichnet. Im allereinfachsten Fall kann man den Austausch von kleinen Zetteln Briefen oder auf denen Informationen notiert sind als Datenaustausch

In der EDV wird damit der Austausch von Dateien zwischen verschiedenen Computern auf denen möglicherweise auch noch unterschiedliche und Anwendungsprogramme laufen bezeichnet. In diesem Umfeld der Austausch im einfachsten Fall über Disketten CDs und andere Datenträger oder über Netzwerke wie Intranet und Internet . Siehe auch E-Business und Electronic Data Interchange . Für vertrauliche Daten wird die Gegenstelle direkt über ISDN -Leitungen angewählt und die Daten verschlüsselt gesendet damit kein Unbefugter diese empfangen lesen kann.

Austausch von CAD-Daten

Der Austausch von CAD -Daten zwischen verschiedenen Programmen ist sehr komplex auch teuer und muß oft mehrmals mit Austauschformaten wie DXF STEP und IGES getestet werden um ein Ergebnis zu bringen. In vielen Fällen muß Zeichnung und/oder das dreidimensonale Modell nachbearbeitet oder neu erstellt werden. Viele Firmen nehmen deshalb in anderen Formaten nicht mehr an.

Für die Weitergabe von PCB -Daten zur Erstellung von Belichtungs filmen und Leiterplatten hat das so genannte große Bedeutung.

Austausch von Genealogiedaten

Für die Ahnenforschung gibt es mit GEDCOM eine Spezifikation die den Austausch von Daten zwischen verschiedenen Computerprogrammen ermöglicht.

Austausch von Textdateien

Da das Office-Paket der Firma Microsoft sehr verbreitet ist werden oft Textdateien in den Formaten dieser Firma verschickt der Annahme dass die Gegenseite das problemlos kann. Dieses Vorgehen hat mehrere große Nachteile:

  1. Der Empfänger ist beinahe dazu gezwungen auch so ein nicht ganz billiges Programmpaket kaufen oder was auch in vielen Fällen wird einfach eine Raubkopie auf seinem Rechner zu installieren. Die mit dem kostenlosen OpenOffice.org die Dateien zu öffnen und in meisten Fällen problemlos weiterzubearbeiten ist vielen immer unbekannt.
  2. Geheimhaltungsgründe sprechen gegen den Austausch von die mit Microsoft Word Microsoft Excel und Microsoft PowerPoint erstellt wurden: Diese Programme speichern so Metainformationen wie zum Beispiel den ursprünglichen Autor alte Versionen des Dokuments die der Empfänger nicht wissen sollte mit ab. Was aber gefährlicher sein kann ist die Speicherung von aus der Zwischenablage . So ist es schon vorgekommen dass Personalleiter einen Brief verschickt hat der Empfänger Brief geöffnet hat und etwas kopieren wollte dann auf einmal die Gehaltsliste von sämtlichen auf dem Bildschirm hatte. Diese Daten werden wenn man das Dokument nicht einfach mit Speichern sondern mit Speichern unter sichert.
  3. Sicherheitstechnisch ist der Datenaustausch mit Office-Dateien zu vermeiden da immer mehr so genannte Makro-Viren auftauchen die das System schwer beschädigen
  4. Das Layout eines Dokuments sieht im Gegensatz zur Meinung auch nicht auf jedem PC gleich wenn zum Beispiel verschiedene Schriftarten oder unterschiedliche installiert sind.
  5. Bilder sollten wegen der Dateigröße auch als Office-Dokument verschickt werden sondern in einem Grafikformat wie zum Beispiel JPG PNG oder GIF .

Um die genannten Probleme möglichst zu gibt es folgende Vorgehensweisen:

  1. Für die Darstellung eines Textes ohne Layout Bilder sollten die Dokumente als TXT - oder RTF -Datei gespeichert werden oder wenn man sowieso E-Mail schreibt reicht es meist einfach den über die Zwischenablage einzufügen und ihn nicht Anhang mitzuschicken.
  2. Für die Darstellung von Texten mit Bildern denen es nicht auf das Layout ankommt man HTML -Dateien verwenden.
  3. Bei Dateien die nicht verändert werden sollten bei denen es auf das Layout ankommt sich PDF an.
  4. Soll das Dokument vom Empfänger geändert werden kommt man an einem Office-Format nicht vorbei. sollte sich aber vorher absprechen und nicht davon ausgehen dass der Empfänger das Programm hat.

Siehe auch: Digitales Vergessen Electronic Data Interchange ENGDAT SEDAS



Bücher zum Thema Datenaustausch

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Datenaustausch.html">Datenaustausch </a>