Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 17. September 2014 

Decca


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Bezeichnung für das Decca Navigation System ein Navigationssystem des britischen Unternehmens Decca . Das System zählt zu den Hyperbelverfahren Funknavigation ). Es wurde während des zweiten Weltkriegs und wurde später u.a. in Großbritannien Irland Kanada und Japan eingesetzt. Mittlerweile wurde der eingestellt da durch das Funknavigationssystem LORAN-C und durch die Satellitennavigation (z.B. GPS ) eine genauere Positionsbestimmung möglich ist.

Das System war zu seiner Zeit benutzerfreundlichste Navigationshilfe für die Seeschifffahrt weil die nicht mit Kursdreiecken und/oder Zirkel in der konstruiert zu werden brauchte sondern vom Anzeigegerät und direkt eingetragen werden konnte. Hierzu gab Decca-Karten nämlich Seekarten in denen die Hinterferenz-Hyperbeln gleicher Phasenverschiebung) zwischen je zwei Sendern eingedruckt Die für die Nordsee und westliche Ostsee Decca-Kette bestand aus drei Sendern in Bushmills van Holland und Stavanger.

Das Navigationssystem wurde von der Decca Navigator Company später Racal-Decca Navigator Ltd. betrieben. Das Unternehmen ist aus der Decca Record Company hervorgegangen die heute zur Universal Music Group gehört.

Siehe auch die " Decca Tree "- Mikrofonanordnung für klassische Aufnahmen großer Orchester.



Bücher zum Thema Decca

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Decca.html">Decca </a>