Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 18. April 2014 

Deerhound


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Der Deerhound (auch Schottischer Hirschhund Schottischer Windhund) ist Hunderasse und gehört zu den Windhunden.

Der Deerhound ist über tausend Jahre und wurde zur Hirschjagd (Deer = Hirsch) gezüchtet diente im Mittelalter dem schottischen Adel als Begleithund .

Im 19.Jahrhundert wurde die fast ausgestorbene Rasse wieder hochgezüchtet. Nach einigen Einkreuzungen von Foxterrier und Bullterrier bemüht sich seit einigen Jahrzehnten der "Deerhound Club" um die Reinheit der Züchtung.

Der Deerhound ist ein guter Begleithund weniger schnell als der Greyhound aber stärker und widerstandsfähiger. Sein Haar hart drahtig struppig und rauh mit den Schiefergrau Gestromt mit schwarzer Maske .

Dieser außerhalb von England oder Schottland vorkommende Hund wird bis zu 75 cm groß bis zu 48 kg schwer.



Bücher zum Thema Deerhound

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Deerhound.html">Deerhound </a>