Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 24. Oktober 2014 

Denkfabrik


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Eine Denkfabrik (oft engl: Think Tank oder Public Policy Intitution PPI ) ist eine feste Gruppe meist von Sozialwissenschaftlern die gemeinsam neue Konzepte oder Strategien sollen; in der Regel handelt es sich um konservative Ansätze.

Vor allem in den USA recht verbreitet erhalten Denkfabriken meist Geld privaten Stiftungen oder Einzelpersonen um neue Ideen im Außen- und Innenpolitik zu erarbeiten. Da Denkfabriken private Einrichtungen haben sie mehr Freiheiten neue Ideen vorzuschlagen zu diskutieren als Mitglieder oder Arbeitsgruppen der Die wichtigsten amerikanischen Denkfabriken sind in Washington rund um das Kapitol beheimatet.

Da Denkfabriken von privaten Geldern abhängen ihr Ergebnisse nicht von allen Seiten als angesehen.

Bekannte Think Tanks

Siehe auch: Neokonservativismus in den USA

Literatur

  • Konrad Becker (Hrsg.): Die Politik der Infosphäre. World-Information.org . Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2002.

Weblinks



Bücher zum Thema Denkfabrik

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Denkfabrik.html">Denkfabrik </a>