Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 31. Oktober 2014 

Konfession


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Der Begriff Konfession (v. lat.: confessio Geständnis Bekenntnis) bezeichnet in der Theologie eine Zusammenfassung von Glaubenssätzen.

Der Begriff des Bekennens und des wurde im 16. Jahrhundert bedeutsam bei der Formulierung der evangelischen Grundsätze der lutherischen Glaubensaussagen ( siehe Confessio Augustana auch Augsburger Bekenntnis ). Jede klassische reformatorische Gemeinschaft formulierte ihre in einer Bekenntnisschrift. Beispiele sind Confessio Belgica Gallicana Confessio Helvetica und Westminster Confession.

Durch die Anbindung einer Religionsgemeinschaft an explizites Bekenntnis wandelte sich im 19. Jahrhundert die Bedeutung vom speziellen Konfessionsbegriff als Bekenntnis zur jeweils zugehörigen christlichen Kirche . Neben evangelischen Kirchen mit lutherischem und Bekenntnisstand bildeten sich in dieser Zeit auch unierte Kirchen (evangelisch) die sich sowohl auf die lutherischen die reformierten Bekenntnistexte gründen.

Die orthodoxe und die katholische Kirche verstehen sich selbst nicht in Sinn als Konfession da sie sich nicht die Vereinbarung einer gemeinsamen Bekenntnisformulierung konstituiert haben. werden jedoch gewöhnlich unter dem Begriff mit

Gegenwärtig sucht man in Anlehnung an christliche Konfessionsmodell auch Strömungen im Judentum (z.B. Reformjudentum ) als jüdische Konfession zu bezeichnen was vom Judentum insgesamt abgelehnt wird.

Gruppierungen innerhalb anderer Weltreligionen lassen sich sachgemäß nicht als Konfessionen

Siehe auch



Bücher zum Thema Konfession

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Denomination.html">Konfession </a>