Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 24. August 2019 

Akademie der Künste


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Akademie der Künste in Berlin ist seit 1. Januar 2004 eine Einrichtung des Bundes mit der die Kunst zu fördern. Die Verabschiedung des Gesetzes erfolgt noch. Die Länder Berlin und werden ebenfalls ein Mitspracherecht bekommen.

Die Akademie der Künste existiert in derzeitigen Form seit dem 1. Oktober 1993 ; sie ging hervor aus der Deutschen Akademie der Künste in Berlin (Ost) (1950 gegründet) und der Akademie der Künste in Berlin (West) (1954 gegründet); letztlich jedoch reichen die zurück bis zur Academie der Mahler- Bildhauer- und Architectur-Kunst die Kurfürst Friedrich III. von Brandenburg der spätere preußische König I. 1696 ins Leben rief.

Die Akademie verfügt über einen umfangreiches Archiv zu Kunst und Kultur . Sie gliedert sich in folgende Abteilungen jeweils eigenem Direktoren:

Der Akademie steht ein Senat vor. Präsident der Akademie ( 2003 ) ist der Schweizer Schriftsteller Adolf Muschg .

Neue Mitglieder werden von der jeweiligen gewählt. Die Mitgliedervesammlung bestätigt diese Wahl. Die Neuer Mitglieder erfolgt durch den Präsidenten.

Weblinks



Bücher zum Thema Akademie der Künste

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Deutsche_Akademie_der_K%FCnste.html">Akademie der Künste </a>