Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 23. November 2014 

DEL 1994/95


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die DEL-Saison 1994/95 war die erste Saison nach der der 1. Bundesliga und brachte gleich ein paar (negative) mit sich: Vorjahresmeister Hedos München schaffte nach Umbenennung in MadDogs München die Saison nicht und musste kurz Weihnachten aufgeben.

Inhaltsverzeichnis

Teilnehmende Mannschaften

  • Augsburger EV (heute: Augsburger Panther vorher Meister 2.BL)
  • EHC Eisbären Berlin (vorher Platz 10 1.BL)
  • BSC Preussen Berlin (heute Berlin Capitals vorher Platz 4 1.BL)
  • Düsseldorfer EG (vorher Deutscher Vizemeister)
  • Frankfurt Lions (vorher Platz 4 2.BL)
  • EC Hannover (heute Hannover Indians vorher Platz 6 2. BL)
  • Kassel Huskies (vorher Platz 2 2.BL)
  • Kaufbeurer Adler (heute ESV Kaufbeuren vorher Platz 8 1.
  • Kölner Haie (vorher Platz 3 1.BL)
  • Krefelder EV (heute Krefeld Pinguine vorher Platz 5 1.BL)
  • EV Landshut (heute Landshut Cannibals vorher Platz 6 1.BL)
  • Adler Mannheim (vorher Platz 7 1.BL)
  • Mad Dogs München (vorher Deutscher Meister siehe auch München (Eishockey))
  • EHC 80 Nürnberg (heute Nürnberg Ice Tigers vorher Platz 3 2.BL)
  • EC Ratingen "Die Löwen" (heute Revierlöwen Oberhausen vorher Platz 12 1.BL)
  • Star Bulls Rosenheim (vorher Platz 9 1.BL)
  • ESG Füchse Sachsen Weißwasser/Chemnitz (heute Lausitzer Füchse vorher Platz 7 2.BL)
  • Schwenninger ERC "Wild Wings" (vorher Platz 11 1.BL)

Modus

Die Saison begann mit 18 Teams in einer Vorrunde jeder gegen jeden mit und Rückspiel spielen sollten. (34 Partien) Zusätzlich nach dem Vorbild der NHL drei "Regionale" Gruppen gebildet in denen zusätzliche Einfachrunde gespielt wurde. (zusätzlich 10 Partien)

Gruppen

  • Süd: MadDogs München EV Landshut SB Rosenheim Kaufbeuren Augsburger EV EHC 80 Nürnberg
  • West/Nord: Düsseldorfer EG Kölner Haie Krefelder EV Ratingen BSC Preussen Eisbären Berlin
  • Mitte: Schwenninger ERC Adler Mannheim Frankfurt Lions Huskies EC Hannover Füchse Sachsen

Vorrunde

Endstand Vorrunde
Pl. Club Sp S U N NV Tore Pkt.
1 BSC Preussen 44 33 0 8 3 228:127 69
2 EV Landshut 44 31 3 8 2 187:98 67
3 Adler Mannheim 44 29 6 9 0 164:108 64
4 Krefelder EV 44 29 3 10 2 203:127 63
5 Düsseldorfer EG 44 29 4 10 1 196:128 63
6 Kölner Haie 44 28 2 12 2 185:125 60
7 EC Kassel Huskies 44 22 4 17 1 145:138 48
8 Star Bulls Rosenheim 44 20 7 16 1 131:124 48
9 Schwenninger Wild Wings 44 18 7 17 2 174:148 45
10 Frankfurt Lions 44 16 5 22 1 110:140 38
11 Kaufbeurer Adler 44 12 7 21 4 138:181 35
12 EHC 80 Nürnberg 44 11 9 23 1 151:187 32
13 Augsburger Panther 44 12 7 25 0 137:189 31
14 EC Hannover 44 13 4 26 1 120:177 31
15 ESG Sachsen 44 8 5 27 4 89:182 25
16 Ratinger Löwen 44 9 5 29 1 102:214 24
17 EHC Eisbären Berlin 44 10 2 32 0 136:229 22
NV: Niederlage nach Verlängerung (1 Punkt). Maddogs München meldeten Mitte Dezember 1994 ihr ab alle ausgefallenen Spiele wurden mit 0:0 und 1 Punkt für den jeweiligen Gegner Somit hat nur der BSC Preussen 44 absolviert der EV Landshut kommt auf 43 alle anderen Teams haben 42 Vorrundenspiele absolviert.

Play-Offs

Da 16 Teams für die Play-Offs waren schafften nur die Eisbären Berlin den nicht. Achtel- und Viertelfinale wurden im Modus Best of Seven Halbfinale und Finale nach dem System Best of Five gespielt und am Ende waren die Haie aus Köln Meister.

Achtelfinale

Begegnungen:
  • BSC Preussen - Ratinger Löwen - 4:0 (4:0 4:3 4:1)
  • EV Landshut - ESG Sachsen - 4:0 (5:1 4:1 7:3)
  • Adler Mannheim - EC Hannover - 4:1 (8:2 2:4 6:1 8:4)
  • Krefelder EV - Augsburger Panther - 4:1 (6:2 9:8 n.P. 7:6 5:2)
  • Düsseldorfer EG - EHC 80 Nürnberg - 4:1 5:0 2:4 4:2 9:0)
  • Kölner Haie - Kaufbeurer Adler - 4:0 (5:1 5:1 8:2)
  • EC Kassel Huskies - Frankfurt Lions - 4:1 (6:5 2:5 5:3 2:1 n.V.)
  • Star Bulls Rosenheim - Schwenninger Wild Wings - 2:4 (2:0 3:8 2:6 5:2 n.V. 3:6 5:6 n.V.)

Viertelfinale

Begegnungen:
  • BSC Preussen - Schwenninger Wild Wings - 4:0 4:1 3:2 n.V. 8:3)
  • EV Landshut - EC Kassel Huskies - 4:0 6:3 6:3 11:4)
  • Adler Mannheim - Kölner Haie 1:4 (3:4 2:3 5:3 2:7 0:6)
  • Krefelder EV - Düsseldorfer EG 1:0 5:4 n.V. 5:3 4:1)
  

Halbfinale

Begegnungen:
  • BSC Preussen - Kölner Haie - 1:3 (3:1 2:5 1:5 0:3)
  • EV Landshut - Krefelder EV - 3:2 (3:4 2:5 6:2 3:2 5:0)

Finale

Begegnungen:
  • EV Landshut - Kölner Haie - 2:3 (4:3 1:5 4:1 2:8

Köln ist damit Meister.

Literatur

  • Büttner Wolfgang; Eckert Horst: Premiere Eishockey-Guide 1995/96. Hamburg 1995. (Leider höchstens antiquarisch erhältlich mit allen wichtigen Statistiken zur Saison 1994/95.)

Eishockey-Seiten in der Wikipedia :
Eishockey Weltmeisterschaften Olympisches Eishockey-Turnier Deutsche Eishockey-Liga
Die DEL-Spielzeiten:

1994/95 | 1995/96 | 1996/97 | 1997/98 | 1998/99 | 1999/2000 2000/01 | 2001/02 | 2002/03 | 2003/04 | 2004/05



Bücher zum Thema DEL 1994/95

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Deutsche_Eishockey-Liga_1994/95.html">DEL 1994/95 </a>