Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 15. Oktober 2019 

Deutsche Post AG


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Logo - Deutsche Post AG

Die Deutsche Post AG entstand 1995 durch Privatisierung gemeinsam mit der Deutschen Telekom AG und der Postbank AG aus der Behörde Deutsche Bundespost . Um die Kunden vor Mißbrauch der marktbeherrschenden Stellung der Nachfolgeunternhmen der Deutschen Bundespost schützen wurde die Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post gegründet die die Einhaltung der wettbewerbsregulierenden im Bereich der Post und TK -Dienstleistungen mit dem Postgesetz ) überwacht.

Seitdem wuchs die Deutsche Post AG allem durch Unternehmenskäufe DHL Postbank Danzas u.a. zu dem Konzern Deutsche Post World Net . Der Konzern machte im Jahr 2002 Umsatz von 39 3 Mrd. EUR und Gewinn (EBITA) von 2 4 Mrd. EUR.

Die Privatisierung hat Auswirkungen auf den der bestimmte Postleistungen in Anspruch nehmen will. muss der Privatkunde seit Anfang 2003 für Nachsendeauftrag 14 80 EUR für eine 6-monatige und 24 80 EUR für eine 12-monatige bezahlen.

Der Konzern teilt sich in folgende Divisionen auf: Brief Express Logistik und Finanzen.

Die Konzernzentrale ist seit 2002 der Post Tower in Bonn .

Weblinks

siehe auch: Reichspost Deutsche Bundespost Postbank Deutsche Telekom AG Deutsche Post (DDR)



Bücher zum Thema Deutsche Post AG

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Deutsche_Post_AG.html">Deutsche Post AG </a>