Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 17. April 2014 

Diamagnetismus


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Diamagnetismus ist eine Form des Magnetismus . Diamagnetisch nennt man Materialien die die haben aus einem Magnetfeld herauszuwandern. Ein magnetisches H induziert in einem Molekül einen Kreisstrom magnetisches Feld H` normalerweise dem äußeren Feld H entgegengesetzt ist. Daher resultiert eine diamagnetische Suszeptibilität .

Durch den Effekt des Herauswanderns aus Magnetfeld ist es möglich bei genügend starkem (etwa 15 Tesla im Labor) Wasser und Lebewesen (Frosch) schweben zu lassen. Den Lebewesen dabei nichts da die Kraft auf jedes Molekül/Atom wirkt. Es ist somit die beste Schwerelosigkeitssimulation auf der Erde.

Siehe auch: Paramagnetismus Ferromagnetismus



Bücher zum Thema Diamagnetismus

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Diamagnetisch.html">Diamagnetismus </a>