Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 24. Oktober 2014 

Dieter Hildebrandt


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Dieter Hildebrandt (* 23. Mai 1927 in Bunzlau ) ist ein deutscher Kabarettist .

Hildebrandt wurde in Schlesien als Sohn eines Beamten geboren. Ab 1943 wurde er erst als Luftwaffenhelfer und als Soldat eingesetzt. Nach Kriegsende wurde seine aus Schlesien vertrieben und ließ sich in in der Oberpfalz nieder. In Weiden machte 1947 das Abitur nach und begann 1950 ein Studium der Literatur- und Theaterwissenschaften der Kunstgeschichte an der Universität München . Das Studium brach er 1955 jedoch ohne Abschluss ab.

Während seines Studiums arbeitete er zur im Kabarett Die kleine Freiheit als Platzanweiser. Dies hatte sein Interesse der Schauspielerei geweckt und so schloss er 1953 die Schauspieler-Genossenschaftsprüfung ab. 1955 gründete er daraufhin mit Kommilitonen das Die Namenlosen dessen Aufführungen in Schwabing auf seine zurückgingen. 1956 war er an der Gründung der Lach- und Schießgesellschaft beteiligt die bis 1972 bestand. Dort gelang ihm sowohl als als auch als Schauspieler der Durchbruch.

Von 1972 bis 1979 moderierte er die ZDF -Sendung "Notizen aus der Provinz". Seit 1980 hat er sich mit der Kabarettsendung Scheibenwischer " diesmal in der ARD einen Namen Mit dieser Sendung war er 23 Jahre erfolgreich. Der letzte "Scheibenwischer" mit Dieter Hildebrandt am 2. Oktober 2003 im Rahmen einer großen Gala gefeiert der auch bekannte Kabarettisten wie Bruno Jonas teilnahmen.

1985 trat er zusammen mit Werner in der Leipziger Pfeffermühle auf.

Im Jahr 2004 erhält er seinen vierten Grimme-Preis – als besondere Ehrung für sein Die Jury stellte seine großen Verdienste für politische Bildung und Aufklärung im Fernsehen heraus.

Werke

  • Was bleibt mir übrig 1986
  • Denkzettel 1992
  • Gedächtnis auf Rädern 1997

Weblinks



Bücher zum Thema Dieter Hildebrandt

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Dieter_Hildebrandt.html">Dieter Hildebrandt </a>