Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 9. Dezember 2019 

Digitales Vergessen


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Inhaltsverzeichnis

Digitales Vergessen

Daten die auf digitalen Datenträgern gespeichert unterliegen dem "digitalen Vergessen". Das digitale Vergessen die Tatsache dass derart gespeicherte Daten in kurzer Zeit nicht mehr lesbar sind. Die für diesen Informationsverlust sind:

  • begrenzte physische Haltbarkeit der Datenträger
  • Alterung der Datenformate
  • Alterung der Trägerformate

Begrenzte physische Haltbarkeit

Datenträger verlieren ihre Informationen durch Umwelteinflüsse B. durch Magnetfelder in der der Nähe Disketten oder Magnetbändern) oder sie werden durch oder physikalische Einwirkungen so stark verändert dass keine Informationen mehr speichern können oder nicht auslesbar sind (z. B. UV-Strahlung auf CD-ROMs). wirken sich die auch bei idealer Lagerung Alterungsprozesse auf den digitalen Datenträgern im Vergleich nichtdigitalen Trägern sehr schnell aus. Die folgende soll dies verdeutlichen.

Lebensdauern einiger Datenträger
Medium Erwartete Lebensdauer laut Hersteller
 In Klammern die tatsächlich nutzbare  Zeit   
Steintafeln und Steinmalereien mehrere tausend Jahre
Bücher aus säurefreien Papier und Tinte mehrere hundert Jahre
Filme auf Zelluloid mehrere hundert Jahre
Herkömmliche Bücher (100-200 Jahre )
CD-ROM / DVD 25 - 100 Jahre (zum Teil als 5 Jahre!)
Zeitungspapier 10 - 20 Jahre
Disketten (5 - 10 Jahre)
QIC80 Magnetbänder (1 - 3 Jahre)

Veraltete Datenformate

Da die Informationen nicht unmittelbar zugänglich sondern binär codiert sind ist nur möglich Informationen zu lesen wenn ein Programm und Betriebssystem vorliegt das den Code einer Datei Da viele Betriebssysteme und Programme ein eigenes einsetzen um die Daten zu codieren ist Lesbarkeit von Daten nicht mehr gegeben wenn Betriebssystem oder ein Programm nicht weiterentwickelt wird. wird dieses Problem durch die Politik vieler neue Programmversionen zu veröffentlichen die veränderte Datenformate und ältere Datenformate des gleichen Programms nicht nutzen können.

Veraltete Trägerformate

Ähnlich wie bei den Datenformaten ist Situation bei den Trägerformaten. Eine Datei die unbeschadet und in einem noch lesbaren Dateiformat kann von fast allen Computerbenutzern nicht mehr werden wenn sie auf einer 5 25"-Diskette Waren Laufwerke die dieses Format lesen konnten weit in die 1990er Jahre üblich so heute kaum noch welche zu finden. Auf Weise gehen Informationen verloren die im Prinzip vollkommen intakt sind.

Abhilfe

Dem Informationsverlust durch vergessene Datenformate kann relativ leicht begegnen. Durch den Einsatz von Standards wie z. B. HTML oder XML relativ langlebig sind und deren Aufbau öffentlich ist sind die Zyklen nach denen eine umformatiert werden muss länger und die Wahrscheinlichkeit es in einigen Jahren noch Systeme und gibt die die Daten lesen können ist höher.

Um den Verlust von Daten durch Alterung von Datenträgern zu verhindern müssen die regelmäßig aus neue Datenträger kopiert werden. Dadurch auch auf ein neues Trägerformat gewechselt werden das bisher genutzte durch die technische Weiterentwicklung geworden ist.

Die hohen Kosten die durch diese der Datenbestände entstehen haben allerdings zur Folge nur die wichtigsten Daten derart konserviert werden Die Informationsflut die nicht zuletzt durch die digitalen Datenverarbeitungssysteme entsteht verschärft das Problem zusätzlich. Anteil der langfristig gespeicherten Daten wird notwendigerweise gering sein was an die Auswahl der Informationen eine hohe Anforderungen stellt. Dies betrifft nur die Daten im staatlichen und kommerziellen sondern auch im Privatbereich werden herkömmliche oftmals lagerfähige Medien durch leichter handhabbare digitale Medien (Photographien und Negative durch digitale Bilde auf CD-ROM).

Weblinks

Siehe auch: Datenrettung



Bücher zum Thema Digitales Vergessen

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Digitales_Vergessen.html">Digitales Vergessen </a>