Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 30. August 2014 

Dippemarkt


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Viele Volksfeste im südhessischen Raum werden Dippemarkt genannt. Der Name leitet sich von regionalen Bezeichnung für Steingut -Töpfe die hier Dippe oder Dippchen heißen. Diese Dippemärkte waren ursprünglich wie andere Jahrmärkte auch vor allem Verkaufsmärkte auf denen Händler ihre Waren an das Volk verkauften.

Weit über die Region bekannt ist B. der Dippemarkt der Frankfurter Dippemess dem größten und ältesten Frankfurter Volksfest. wurde im 12. Jahrhundert erstmals erwähnt.



Bücher zum Thema Dippemarkt

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Dippemess.html">Dippemarkt </a>