Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 22. Juli 2014 

Dschafariten


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Als Dschafariten bezeichnet man die Anhänger der Dschafaritischen der islamischen Rechtsprechung ( Fiqh ) die von Abu Abd-Allah Dschafar ibn Muhammad al-Sadiq (gest.: 765) gegründet wurde. Sie die Rechtsschule der die Imamiten oder Zwölferschiiten folgen. Sie wurde zwar von der Al-Azhar-Universität für genauso rechtgläubig wie die vier sunnitischen Rechtsschulen erklärt weite Teile der Sunniten dieser Enscheidung aber nicht. Besonders die Wahhabiten die der Hanbalitischen Rechtsschule folgen lehnen die Dschafariten als nicht ab.

Siehe auch: Madhhab (Islamische Rechtsschule)



Bücher zum Thema Dschafariten

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Djafariten.html">Dschafariten </a>