Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 25. Februar 2020 

Dolomiten


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Dolomiten sind ein Teil der südlichen Kalkalpen und verteilen sich auf die italienischen Trient-Südtirol und Venetien ( Veneto ). ( Norditalien ). Höchster Berg ist die Marmolata mit 3342 Metern Ein weiteres bekanntes Massiv sind die sogenannten Drei Zinnen . Das Gebirge besteht zu großen Teilen dolomitähnlichem Sedimentgestein .

Die größten Wirtschaftsfaktoren der Region sind Almwirtschaft (hauptsächlich die Viehzucht ) die durch die dortige Bevölkerung betrieben sowie der ganzjährige Tourismus . Bekannteste Orte sind Cortina d'Ampezzo St. Ulrich Wolkenstein Kurfar im Gadertal San Martino di und Canazei.

Die Dolomiten bilden das Verbreitungsgebiet der (vgl. Ladinische Sprache ) und werden daneben von der Sprachgrenze deutsch und italienisch durchlaufen.



Bücher zum Thema Dolomiten

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Dolomiten.html">Dolomiten </a>