Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 27. Januar 2020 

Domowina


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Domowina (amtlich: Bund Lausitzer Sorben e.V. ) ist der Dachverband sorbischer Vereine und Vereinigungen. Das sorbische Wort Domowina ist ein poetischer Ausdruck für Heimat. Domowina wurde am 13. Oktober 1912 in Hoyerswerda gegründet. Während des Nationalsozialismus enteignet und wurde sie bereits am 10. Mai 1945 Crostwitz Kreis Kamenz neu gegründet.

Eine ihrer Zielsetzungen ist die nationale und Sprache der Sorben in der Nieder- und Oberlausitz zu bewahren und zupflegen. Die Domowina sich als die Interessenvertretung von etwa 60.000 die vor allem im Freistaat Sachsen und in Brandenburg leben.

Mietglieder

Dem Bund der Domowina gehören folgende an:
  • die Regionalvereinigungen (sorbisch als "zupa" bezeichnet) Bautzen Kamenz Hoyerswerda Weißwasser / Niesky und der Regionalverband der Niederlausitz
  • der Sorbische Schulverein e.V.
  • der Bund sorbischer Studierender
  • Serbski Sokol e.V.
  • Sorbischer Kulturtourismus e.V.
  • die Macica Serbska e.V. (sorbischer wissenschaftlicher Verein)
  • der Bund sorbischer Gesangsvereine e.V.
  • der Sorbische Künstlerbund e.V.
  • Cyrill & Methodius-Verein e.V. (Verein katholischer Sorben)
  • "Pawk" z.t. (sorbischer Jugendverband)

Weblink

offizielle Hompage: www.domowina.de



Bücher zum Thema Domowina

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Domowina.html">Domowina </a>