Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 20. Juli 2019 

Donau


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Donau (rumänisch Dunărea bulg. serb. und kroat. Dunav ungarisch Duna slowakisch Dunaj lateinisch Danubius englisch Danube ) ist der zweitlängste Fluss in Europa .

Inhaltsverzeichnis

Geografische Lage

Die Donau ist der einzige große Fluss der von Westen nach Osten fließt. entsteht durch den Zusammenfluss von Brigach und Breg . Beide Quellflüsse entspringen im Schwarzwald in Deutschland.

Die Donau durchquert bzw. streift folgende (in der Reihenfolge von Quelle zur Mündung): Österreich Slowakei Ungarn Kroatien Serbien Rumänien Bulgarien Moldawien und Ukraine .

Die Donau fließt nach 2852 km Rumänien und der Ukraine ins Donau- Delta welches in das Schwarze Meer mündet . Sie hat einen Einzugsbereich von ca. km 2 .

Der erste Teil der Donau der der Quelle bis nach Ulm fließt nennt sich Obere Donau .

Binnenschifffahrt

Aus der Sicht der Binnenschifffahrt wird die Donau in drei Bereiche

  • Obere Donau von Kelheim bis Komarom / Komarno
  • Mitteldonau von Komarom/Komarno bis Turnu Severin
  • Untere Donau von Turnu Severin bis zur Sulina
Die Donau ist ab Kelheim für die Großschifffahrt schiffbar und durch Main-Donau-Kanal ist eine durchgehende Wasserstraße von der Nordsee bis ins Schwarze Meer gegeben.

Namhafte Städte auf ihrem Weg

Nebenflüsse

Linke Nebenflüsse

Brigach Wörnitz Altmühl Naab Regen Kamp March Waag Gran Ipoly(Eipel) Theiß Jiu Olt Ialomita Sereth Pruth

Rechte Nebenflüsse

Breg Iller Günz Mindel Rot Riß Iller Lech Isar Inn Traun Enns Ybbs Traisen Wien Fischa Leitha Raab Drau Save Morava Timok Iskar Jantra

siehe auch: Liste europäischer Flüsse Donaukraftwerke in Österreich

Weblinks



Bücher zum Thema Donau

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Donau.html">Donau </a>