Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 22. Juli 2014 

Donaupark (Wien)


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Der Donaupark liegt mit seinen rund 800.000 m2 zwischen der Wagramerstraße der Bruckhaufen Siedlung der und dem Hubertusdamm in Wien - Donaustadt . Unmittelbar an den Donaupark schließen UNO-City AustriaCenter Donaucity CopaCagrana. Mit dem Erholungsgebiet Donau bildet der Donaupark heute eine Einheit.

Am Besten erreicht man den Donaupark öffentlichen Verkehrsmitteln oder mit dem Rad. Mit Linie U6 der Linie U1 über die Alte Donau oder Kaisermühlen/VIC oder mit dem 20BA. Der Donaupark ist sehr gut an Wiener Radwegnetz angeschlossen. Über die Reichsbrücke und Donauuferautobahn lässt sich der Park auch mit Auto erreichen.

Das Angebot der Freizeitgestaltung im Park vielfältig. Für Kinder gibt es viele Spielplätze ein Streichelzoo. Ein Liliputbahn lädt Alt und zu einer Rundfahrt durch den Park ein. gratis-Tennisplätze Bungee-Jumping vom Donauturm und ein Minigolfplatz weitere Attraktionen.

Geschichte

Bis 1960 wurden weite Teile des Gebietes des Donauparks als Mülldeponie genutzt. Das Gelände bot nach Sanierung als Naherholungsgebiet an da es in nur 4 Luftlinie vom Stadtzentrum dem Stephansplatz und nahe einer Hauptverkehrsachse an der Reichsbrücke liegt. Die Stadt Wien beschloss in mit einer Wiener Internationalen Gartenschau die Errichtung Parkanlage.

1964 wurde der Donaupark gemeinsam mit dem anlässlich der Wiener Internationalen Gartenschau (WIG) eröffnete. Sessellift diente damals zu Beförderung der Ausstellungsbesucher. sind nur mehr vereinzelt Reste dieser Anlage den Bäumen zu sehen.

1985 feierte Papst Johannes Paul II. auf der nahe dem Donauturm gelegenen 20 ha großen Wiese anläßlich des Katholikentags mit mehr als 300.000 Gläubigen eine heilige Messe . Das großen Stahlkreuz auf der danach Papstwiese erinnert noch heute an den Papstbesuch.

1993 wurde der von einem Altbestand an gesäumte Irissee von der MA 45 renaturiert.

Sehenswürdigkeiten

  • Donauturm
  • Papstkreuz
  • Liliputbahn
  • Leherb Mosaik
  • Rosarium



Bücher zum Thema Donaupark (Wien)

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Donaupark_(Wien).html">Donaupark (Wien) </a>