Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 7. Dezember 2019 

Dounreay


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Das Nuclear Power Development Establishment in Dounreay liegt an der Nordküste Schottlands und wurde in den frühen 50er als Zentrum für die Entwicklung des Schnellen Brutreaktors und des zugehörigen Brennstoffkreislaufs (Brennelementfertigung Wiederaufarbeitung) Inzwischen wurde die Verarbeitung von Kernbrennstoffen eingestellt es wurde mit den Rückbauarbeiten begonnen.

Außer drei stillgelegten Reaktoren und zahlreichen zur Abfallbehandlung befinden sich auf dem Gelände zwei stillgelegte Wiederaufarbeitungsanlagen. Die erste Anlage ist MTR Fuel Reprocessing Plant D1204 zur Rückgewinnung hochangereichertem Uran aus abgebrannten Brennelementen in- und Materialtestreaktoren (MTR). Unter anderem wurden Brennstoffe aus MTR-Reaktoren in Dounreay und Harwell wiederaufgearbeitet. Die war seit 1958 in Betrieb. Die zweite diente zur Wiederaufarbeitung des hochangereicherten Brennstoffs aus Brutreaktor DFR. Die Anlage wurde von 1975 1979 umgebaut zur ebenfalls nicht mehr in befindlichen Anlage D1206 in der abgebrannter Mischoxid-Brennstoff dem Brutreaktor PFR aufgearbeitet wurde. Nach der eines kleinen Lecks im Kühlkreislauf der Auflöser der Betrieb im Oktober 1996 zunächst vorläufig Im Juli 2001 entschied die britische Regierung Wiederaufarbeitungsbetrieb definitiv nicht wieder aufzunehmen.




Bücher zum Thema Dounreay

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Dounreay.html">Dounreay </a>