Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 23. Juli 2014 

Drei


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Zahl drei als Größe in der Zahlensymbolik
  • gilt von alters her als göttliche Zahl. Dreiheit von Göttern ( Triade ) als Symbol für die allumfassende Göttlichkeit in vielen Kulturkreisen:
    • griechische Mythologie : Die Dreiheit der Götter Zeus Poseidon und Hades teilen sich die Herrschaft über Menschen Götter
    • ägyptische Mythologie: Isis Osiris und Horus
    • Christentum : die Trinität aus Vater Sohn und Heiligem Geist; Triade von Gott-Vater Gotteskind (Jesus) und Mutter Gottes
    • Heidentum und Neuheidentum : Dreifaltigkeit der Grossen Göttin: Jungfrau ("Liebesgöttin") ("Fruchtbarkeitsgöttin") und Altes Weib ("Todesgöttin"); jeweils zuständig den Frühling den Sommer und den Winter.
  • steht für Anfang - Mitte - Ende
  • steht für Kindheit - Erwachsensein - Alter
  • steht für Sonne - Mond - Sterne
  • steht für Vater Mutter Kind als Urzelle menschlichen Lebens
  • steht in der Alltagskultur für alle guten Dinge ... - jemand kann nicht bis 3 zählen - ...

die Zahl Drei ist eine Primzahl

Siehe auch: 3er BMW Dritter Numerologie Trias Triade Triode Trilogie Terz Der Dritte Mathematik


0 ( Null ) 1 ( Eins ) 2 ( Zwei ) 3 (Drei) 4 ( Vier ) 5 ( Fünf ) 6 ( Sechs ) 7 ( Sieben ) 8 ( Acht ) 9 ( Neun ) 10 ( Zehn ) 11 ( Elf ) 12 ( Zwölf ) 13 ( Dreizehn ) 14 ( Vierzehn ) 40 ( Vierzig ) 60 ( Sechzig ) 153 ( Hundertdreiundfünfzig ) 666 ( Sechshundertsechsundsechzig )



Bücher zum Thema Drei

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Drei.html">Drei </a>