Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 14. November 2019 

Dreikaisertreffen


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Das Dreikaisertreffen bezeichnet folgende Ereignisse:

1872

Die Zusammenkunft des deutschen Kaisers Wilhelm I. des österreichisch-ungarischen Monarchen Franz Joseph I. und des russischen Zaren Alexander II. in Berlin vom 9. bis 11. September 1872 . Während des als politische Demonstration der der konservativen Kaisermächte Osteuropas (siehe Dreikaiserverhältnis) abgehaltenen kam es zu politischen Gesprächen der leitenden Otto von Bismarck Gyula Andrassy und Fürst Alexander Michailowitsch über
  • gemeinsame Maßnahmen zur Unterdrückung der revolutionären Bewegung
  • eine russisch-österreichische Verständigung über den Status quo dem Balkan
  • die Stellung zum republikanischen Frankreich
Schriftlich formulierte Abmachungen wurden während des nicht abgefasst. Die angebahnte Zusammenarbeit nach diesem brachte die Verwirklichung der außenpolitischen Pläne Bismarcks wichtigen Schritt voran und bereitete das Dreikaiserabkommen von 1873 vor.

1884

Die Zusammenkunft des deutschen Kaisers Wilhelm des österreichisch-ungarischen Monarchen Franz Joseph I. und russischen Zaren Alexandser III. im September 1884 Skierniewice an der auch Bismarck und die Österreich-Ungarns und Russlands teilnahmen. Ohne nachhaltigen Erfolg sich die Teilnehmer die durch die andauernde Balkanrivalität verstärkten Gegensätze im Dreikaiserbund zu überwinden.

Das Dreikaisertreffen von 1884 bekräftigte letztmalig nach 1871 verwirklichte Dreikaiserverhältnis.



Bücher zum Thema Dreikaisertreffen

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Dreikaisertreffen.html">Dreikaisertreffen </a>