Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 21. Februar 2020 

Dreistadt


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Trójmiasto ( deutsch Die Dreistadt ) ist ein Ballungsraum in Polen mit den drei Zentren Gdańsk ( Danzig ) Gdynia und Sopot . Diese Städte liegen sehr nah beieinander der Danziger Bucht ( Ostsee ) in der Woiwodschaft Pommern (Województwo pomorskie).

Zum Großraum Dreistadt gehören außerdem noch Reda Rumia Tczew Pruszcz Gdański und viele kleinere Gemeinden.

  • Einwohnerzahl (2001): 1.035.000
  • Fläche 1332 5 km².

Einwohner

(in Klammern Gdańsk + Gdynia +
1960: 481.100 Einwohner (286.900 + 150.200 44.000)
1970: 604.800 Einwohner (365.600 + 191.500 47.700)
1975: 693.800 Einwohner (421.000 + 221.100 51.700)
1980: 744.400 Einwohner (456.700 + 236.400 51.300)
2001: 761.000 Einwohner

Schulen und Hochschulen

In der Dreistadt finden sich viele

  • Danzig : Zahl der Hochschulen: 10 (2001) Zahl Studenten: 60.436 (2001) Zahl der Studienabschlüsse: 10.439
  • Gdynia : Zahl der Hochschulen: 7 (2003) Zahl Studenten: 13.362

Verkehr

Die Dreistadt besitzt ein gut ausgebautes Nahverkehrssystem. Hinzu kommt jeweils der eigene öffentliche Beschrieben sind im folgenden nur die öffentlichen

Im Jahre 1951 wurde ein S-Bahn -Verkehr (SKM) eingerichtet. Dieser umfasste die gesamte von Tczew über Danzig Sopot 1953 Gdynia 1956 Reda Rumia bis Wejherowo 1957 .

SKM Linienplan

Das Rückgrat des Straßenverkehrs bildet eine Schnellstraße von Danzig über Sopot Gdynia Reda und Rumia nach Wejherowo.

1975 wurde eine mehrspurige Ring-Schnellstraße gebaut die Pruszcz Gdański über Danzig nach Gdynia -Chylonia verläuft. Eine Erweiterung nach Wejherowo ist

Danziger Verkehrssystem



Bücher zum Thema Dreistadt

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Dreistadt.html">Dreistadt </a>