Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 1. Oktober 2014 

Drittes Reich


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Hinweis: Dieser Artikel behandelt den Begriff "Drittes als Namensgebung für Deutschland und Teil der
Zur Geschichte Deutschlands in der Zeit von - 1945 siehe: Zeit des Nationalsozialismus .
Für weitere Bedeutungen des Begriffs siehe Drittes Reich (Begriffsklärung)


Der Begriff Drittes Reich im Zusammenhang mit der Zeit des Nationalsozialismus steht für das Deutsche Reich (ab 1943 " Großdeutsches Reich ") vom 24. März 1933 bis zum 8. Mai 1945 . Die Bezeichnung "Großdeutsches Reich" wurde bereits 1938 nach dem Anschluss Österreichs verwendet.

Der Begriff wurde primär für Propagandazwecke eingesetzt mit der suggeriert werden sollte der von den Nationalsozialisten propagierte Staat in der Nachfolge des Heinrich I. ( 919 - 936 ) gegründeten und bis 1806 in Form des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation bestehenden 1. Reichs und des 2. Reichs Bismarcks von 1871 stehe. Die Nationalsozialisten propagierten es auch Tausendjähriges Reich da es nach den Vorstellungen Adolf tausend Jahre Bestand haben sollte. Tatsächlich belief die Dauer auf zwölf Jahre.

Die Machthaber nutzten den Begriff nur am 10 Juli 1939 wies das Reichspropagandaministerium deutsche Presse an den Begriff Drittes Reich zukünftig zu meiden. Grund für den auf den Begriff war das Gegner des nationalsozialistischen Regimes dessen Ewigkeitsanspruch mit dem Begriff " Viertes Reich " persifliert hatten. Ein weiterer Beweggrund dürfte zunehmende Abneigug der Machthaber gegenüber religiösem Gedankengut sein. Die "Durchnummerierung" vertrug sich nicht mehr dem Ausschließlichkeitsanspruch des NS-Regimes. Nach 1945 setzte der Begriff dann weitgehend als Bezeichnung für Zeit der NS-Diktatur von 1933 bis 1945

Am 21. März 1943 verlangte das von der Presse die zukünftige Verwendung der "Das Reich" analog zum englischen Ausdruck "Empire". dem Juni 1943 wurde auch der Begriff Großdeutsches Reich " allgemein verwendet.(Schon ab Frühjahr 1938 nach

Der offizielle Name lautete hingegen bis Deutsches Reich . Dies liegt daran dass die offiziell als Deutsches Reich bezeichnete Weimarer Republik nie offiziell für beendet erklärt wurde sich Hitler als Reichskanzler nach der Weimarer Verfassung betrachtete.

Herkunft des Begriffes

Der Begriff "Drittes Reich" ist eigentlich ein religiöser Begriff und entstammt ursprünglich der Ideenwelt Chiliasmus und wurde von Joachim von Fiore geprägt. Nach dessen Auffassung teilte sich Geschichte in drei Zeitalter (Reiche) ein. Auf Zeitalter des Vaters (bis Christi Geburt) und des Sohnes sollte das Zeitalter des Heiligen Geistes folgen.

In den ersten Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts wurde der Begriff dann zunehmend politisch gebraucht. In seinem Buch Das dritte Reich ( 1923 ) beschrieb Arthur Moeller van den Bruck Reich das dem Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation und dem von Otto von Bismarck gegründeten Deutschen Reich von 1871 bis 1918 folgen würde.

Weblinks

  • shoa.de: "Das Dritte Reich - Deutschland unter Nationalsozialismus - Geschichte Bedeutung Quellen"
    Ausführliche Begriffsklärung
    http://www.shoa.de/das_dritte_reich.html (Stand der URL: 2004-02-29)



Bücher zum Thema Drittes Reich

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Drittes_Reich.html">Drittes Reich </a>