Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 30. Oktober 2014 

Dutzend


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Ein Dutzend (v. mittelhochdt.: tozen aus lat.: duodecim zwölf) ist die Bezeichnung für eine von 12 gleichartigen Dingen. Das Dutzend war den vergangenen Jahrhunderten insbesondere im Warenverkehr eine übliche Einheit . Gebräuchlich waren auch das Schock (fünf Dutzend) und das Gros (zwölf Dutzend).

Noch heute finden sich Reste dieser z. B. bei Eierkartons (6 Stk. oder halbes Dutzend) als Sixpack (sechs Bierflaschen im oder beim Verkauf von Besteck und Tafelservices.

Das dem Dutzend zugrundeliegende Duodezimalsystem (Zwölfersystem) zeichnete sich durch gute Teilbarkeit aus: Während die Basis des heute Dezimalsystems (Zehnersystems) nur bei der Division durch 2 und durch 5 ganzzahlige Ergebnisse zeigt lässt sich die 12 durch 2 3 4 und 6 teilen.

Im Plural (Mehrzahl) kann es auch analog zu zig eine unbestimmte Anzahl im zwei- bis Bereich bezeichnen: z.B. »Dutzende Fotografen folgten dem

Siehe auch: Alte Maße und Gewichte



Bücher zum Thema Dutzend

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Dutzend.html">Dutzend </a>