Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 16. April 2014 

Düna


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Düna (lettisch: Daugava ; russisch: Sapadnaja Dwina weißrussisch: Dzwina ) ist ein Fluss durch Russland Weißrussland und Lettland .

Sie entspringt in den Waldaihöhen in Russland im Dwinjezsee nahe den Wolgaquellen . Anschließend fließt der Fluß entlang des Landrückens und mündet nach ca. 1.020 Kilometern Daugavgriva/ Jurmala ( Dünamünde ) - heute ein Stadtteil von Riga - in die Rigaer Bucht einen Teil der Ostsee . Die Düna ist zum großen Teil

Wichtige Städte entlang des Flusses stromabwärts Wizebsk ( Witebsk ) Polazk ( Polozk ) Werchnjadzwinsk Daugavpils ( Dünaburg ) Riga .

Nebenflüsse stromabwärts sind: rechts Ewest Ogre links Ulla.



Bücher zum Thema Düna

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Dwina.html">Düna </a>