Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 21. Januar 2020 

EMW


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
EMW Eisenacher Motorenwerk war eine Motorenfabrik die Automobile und herstellte. In dieser Fabrik wurden von 1904 - 1929 die Dixi-Automobile gebaut. 1928 übernahm BMW die Firma. Ab 1945 ging die an die russischen Besatzungsorgane über. Sie ließen Reihe der alten BMW-Modelle weiterbauen. 1951 ließen Münchener Bayerischen Motoren Werke den Eisenachern das Führen des Namens gerichtlich verbieten. Seither wurden deren Fabrikate unter Namen "EMW" angeboten. Nach der Umwandlung in volkseigenen Betrieb im Jahre 1953 wurde zunächst auf Anweisung ein altes DKW-Zweitaktmodell produziert. Kurz darauf die Produktion des Wartburg der neben dem Trabant das wichtigste Automodell in der DDR Der Betrieb baute in den 60er Jahren das Motorrad EMW R 35.




Bücher zum Thema EMW

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/EMW.html">EMW </a>