Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 2. September 2014 

Eberswalde


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Eberswalde ist die Kreisstadt des Landkreises Barnim im Bundesland Brandenburg Bundesrepublik Deutschland.

Wappen Karte

Wappen von Eberswalde

Basisdaten
Bundesland : Brandenburg
Kreis : Barnim
Fläche : 58 2 km²
Einwohner : 42.236 (31. 12. 2003)
Bevölkerungsdichte : 738 Einwohner/km²
Postleitzahl : 16225 / 16227 / 16202 /
Vorwahl : 03334
Geografische Lage : 13° 50' nördl. Breite
52° 50' östl. Länge
KFZ-Kennzeichen : BAR
Amtliche Gemeindekennzahl : 12 0 60 052
Gliederung des Stadtgebiets: 7 Ortsteile
Website: eberswalde.de
E-Mail-Adresse: stadtverwaltung@eberswalde.de
Politik
Bürgermeister : Reinhard Schulz (parteilos)
Regierende Partei : SPD

  • früheres Autokennzeichen: EW
  • Geographische Lage: ca. 50 km nordöstlich von
  • Postleitzahlen:
    • 16225 und 16227 für Eberswalde und Dörfer
    • 16222 Arbeitsamt
    • 16202 Stadtverwaltung / Bürgermeister
    • 16204 für Finanzamt
  • Größe: 7 7 x 14 1 km

Der Landkreis Barnim grenzt an die Landkreise Uckermark Märkisch Oderland Oberhavel und das Land Berlin.

Inhaltsverzeichnis

Stadtteile

  • Nordend
  • Ostende
  • Westend
  • Südend (neu seit 2003)
  • Leibnitzviertel
  • Brandenburgisches Viertel
  • Finow
  • Clara-Zetkin-Siedlung
  • Sommerfelde
  • Tornow

Orte in der Region

Partnerstädte:

Stadtwappen am alten Rathaus

  • Delmenhorst (Niedersachsen)
  • Harlev (Dänemark)
  • Gorzòv Wlkp. (Polen)

Geschichtlicher Überblick

Die für den Verkehr wichtige Furt die Finow hat offensichtlich schon in urgeschichtlicher große Bedeutung und Anziehungskraft besessen.

Der Golddepotfund von Niederfinow aus der nordischen jüngeren Bronzezeit gibt Hinweise auf Verbindungen in das Siebenbürgen. Die acht Goldschalen sowie 73 andere wie Halsschmuck und Armbänder mit einem Gesamtgewicht ca. 2 60 kg purem Gold stammen dem 9. Jahrhundert v. Chr. und wurden 1913 bei Ausschachtungsarbeiten eines Hauses in einem entdeckt und nach Berlin gebracht. 1945 fielen diese offenbar der Roten Armee die Hände. Von russischer Seite wurde jahrzehntelang dass der Schatz in Moskau sei obwohl man es seit 10 nicht mehr abstritt. Eine Reporterin von Spiegel TV machte den so genannten Eberswalder Goldschatz nach mehrmonatiger Recherche im Moskauer "Puschkin-Museum" einem Geheimdepot ausfindig. So konnten Ende Januar 2004 erstmals seit 60 Jahren wieder Originalfotos ihm veröffentlicht werden.

Marktplatz von Eberswalde

Nördlich der Finowfurt wurde ein slawischer nachgewiesen.

Im Zuge von Grenzsicherungen des Markgrafen von Brandenburg gegen die pommersche Uckermark entsteht auf der südlich der Stadt gelegenen Höhenzüge (heute oder Hausberg) eine markgräflicher Burg. Diese wird Jahre 1261 erwähnt ist aber schon im 14. wieder verfallen. Am Fuße des Schlossberges entwickelt das Suburbium Ebersberg welches mit dem jenseits der Finowfurt Jakobsdorf zu einer - zwischen Finow und gelegenen - Marktsiedlung verschmilzt. Im Jahre 1276 wird ein Everswolde erstmalig erwähnt - 1307 heißt es schon " in nova civitate Everswolde ". Der Ortsname Neustadt-Eberswalde ist bis weit ins 19. Jahrhundert üblich (ab 1877 Eberswalde).

Als offizielle Stadtgründung gilt das Jahr - im Jahr 2004 begeht Eberswalde seine

die neuen Glocken der Maria- Magdalenen- Kirche Eberswalde

Der Grundriss der Stadt lässt noch die nach einheitlichem Plan angelegte Gitterform gut welche 3 nordsüdlich verlaufende Längs- und 6 aufweist mit dem rechteckigen Markt zwischen zwei im Zentrum des Ortes. Zu Beginn des Jahrhunderts wird die Stadt durch eine Stadtmauer vorgelagerten doppelten Wällen und Gräben befestigt. Vier ermöglichen das Betreten oder Verlassen der Stadt. Einnahmequellen dürften sich ergeben haben durch die 1306 erfolgte markgräfliche Überlassung des Marktzolls 1307 Mahlzwang für umliegende Dörfer (Karutz Gersdorf sowie 1317 Straßen- und Stapelzwang für die Handelsstraße Frankfurt - Stettin .

Im Jahr 1830 wird die Forstakademie Eberswalde verlegt. Noch heute sind die Fachhochschule forstliche Einrichtungen ein fester Bestandteil der Stadt. südlichen Stadtrand befindet sich der forstbotanische Garten.

Wirtschaftsstandort:

historischer Skoda O-Bus in Eberswalde

In Eberswalde gibt es eines der O-Bus -Netze Deutschlands.

  • Industrie
    • Fleischverarbeitungswerk in Britz
    • Rohrleitungsbau
    • Binnenhafen
    • Mischfutterwerk
    • Kranbau
    • Materialprüfungsamt Brandenburg
  • Infrastruktur:
    • Flugplatz Finow
    • Bahn: Regionalbahn
    • Bundesstraße: B2 B167
    • Bundesautobahn: nahe A11
    • Wasser: Oder-Havel-Kanal Finowkanal

Sport:

Motor Fans

  • Der Fußballverein MOTOR Eberswalde ist der größte Sportverein der Stadt spielt mit seiner ersten Mannschaft in der Liga (Oberliga NOFV-Nord).
  • Die Sektion Segeln von Stahl Finow hat ihren Standort westlichen Ende des Werbellinsees in Wildau bei Eichhorst.

Traditionen

Eberswalder Spritzkuchen

Zubereitung Eberswalder Spritzkuchen

Der Eberswalder Spritzkuchen ist ein Gebäck Brandteig der in Fett ausgebacken wird.

In der Zeit nach der Weltwirtschaftskrise von der Stadt Eberswalde zwei Notgeld-Scheine ausgegeben und 50 Pfennig).

Es kursiert das Gerücht dass diese zum Bezahlen von Spritzkuchen auf dem Bahnhof waren.

Eberswalder Würstchen

Eberswalder Würstchen sind eine besondere Eberswalder Es sind spezielle Bockwürstchen in echtem Darm eine große Verbreitung auch außerhalb von Eberswalde

Fasching / Karneval

Seit Mitte der 80er Jahre gibt Fasching und Karneval. Traditionell ist der Austragungsort der (Kulturhaus Schwärzetal) der die Ausgestaltung der Räumlichkeiten die Faschingsfeiern bietet.

Fasching:

Forstfasching in Eberswalde - Saison 2003

Der Eberswalder Forstfasching e. V. ( E.F.F. ) pflegt die Eberswalder Faschingstraditionen:

  • Aufwendige Ausgestaltung der Kulissen
  • Einmarsch des Vereins und Bühnenshow
  • Verkleidung und Maskierung nach einem Motto
Bereits 1956/57 gab es gemeinsame Umzüge Forststudenten und der Brauerei. In den Folgejahren wieder Ruhe ein - zu viele betrunkene Arbeitsausfälle usw. passten nicht in das Bild Sozialismus. 1966 wurde von Dr. Gillwald ein in den Räumen der forstlichen Hochschule organisiert. ist eine Faschingskommission entstanden die in den alle Feste vorbereitete. Der erste Fasching 1967 noch ein reines Betriebsfest aber bereits in 70er Jahren wurden die Feiern auf 3 ausgedehnt wie es heute noch üblich ist.

Karneval:

Der Eberswalder Karnevalklub ( EKK ) knüpft an die rheinländischen Traditionen an veranstaltet Karnevalssitzungen mit Elferrat Büttenreden Funkengarde usw. wie man es aus dem Fernsehen kennt.

Eberswalder Kanaldeutsch...

ist kein eigenständiger Dialekt eher eine verschärfte Variante des Berliner Dialektes. Ein Beispiel findet man auf der Homepage der Bänkelsänger Schwärzefüße '. Eine typische Eberswalder Ausdrucksform ist die Verwendung des Wortes 'mäßig' in verschiedensten Verbindungen geldmäßig [jeltmäßich] zeitmäßig [zeitmäßich]). Weiterhin wird das "damit" anstelle von "dass" gebraucht (z. B. weiß damit das falsch ist!"[Ick weeß damit falsch iss[).

Weblinks:

MIG-21 Flugzeug

  • eberswalde.de - offizielle Seite der Stadt
  • eberswalde.biz - Linkportal für Eberswalde und Umgebung Hier finden sie Links zu Seiten aus Bereich Eberswalde und Barnim sowie aus der Umgebung.
  • Open Directory Project - Regionalkategorie des kommentierten Linkverzeichnisses.
  • O-Bus - Geschichte Betrieb Fahrzeuge in Eberswalde Eine wirklich sehenswerte Seite! mit sehr viel gestaltete Seite sehr aktuell mit viel Hintergrundwissen...unbedingt Auf diesen Internetseiten wird Deutschland's ältester Obus- in der Stadt Eberswalde vorgestellt. Der Obus- ist eine Art des öffentlichen Personennahverkehrs die umweltfreundlich ist. Eberswalde ist die einzige Stadt mit einem Obus-Betrieb.
  • Oberbarnimer - Eine schöne sortierte Sammlung mit Postkarten von Eberswalde und Umgebung - ohne Schnickschnack einfache Navigation - hier kommt jeder
  • Barum Forum - Was ist los in Barnim Uckermark? Dieses Diskussionsforum ist eine nichtkommerzielle Website wird auf eine rein private Initiative hin
  • Luftfahrthistorische Sammlung Finowfurt - Museum mit Fluggeräten aus vorwiegend Produktion vor allem sowjetische Militärmaschinen

{{Navigationsleiste_Städte_und_Gemeinden_im_Landkreis_Barnim}}



Bücher zum Thema Eberswalde

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Eberswalde.html">Eberswalde </a>