Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 20. Februar 2018 

Edmund Landau


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Edmund Georg Hermann Landau (* 14. Februar 1877 in Berlin † 19. Februar 1938 in Berlin) war ein deutscher Mathematiker der sich um die analytische Zahlentheorie verdient gemacht hat.

Er erhielt 1909 einen Ruf nach Göttingen um dort die Nachfolge von Hermann Minkowski anzutreten. Dort wirkte er gleichberechtigt neben hochrangigen Fachkollegen David Hilbert und Felix Klein . Nachdem er 1933 wegen seines Judentums von nationalsozialistischen Studenten boykottiert und 1934 von den Nazis in den vorzeitigen Ruhestand versetzt wurde er bis zu seinem Tod nur noch in Brüssel und Cambridge.

Siehe auch: Landau-Symbole



Bücher zum Thema Edmund Landau

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Edmund_Landau.html">Edmund Landau </a>