Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 2. August 2014 

Effektgerät (Musik)


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Ein Effektgerät ist in der elektronischen Musik ein Gerät zur Veränderung eines Audio- Signals .

Die Effektgeräte lassen sich grob in teilen:

Inhaltsverzeichnis

Pegelorientierte Effektgeräte

  1. Gate
  2. Kompressor (Compressor)
  3. Limiter
  4. Chopper

Verzerrende Effektgeräte

  1. Verzerrer ( Distortion Fuzz Overdrive )
  2. Gleichrichter ( Rectifier ) Enhancer und Exciter

Spektral modifizierende Effektgeräte

  1. Pitch shifter und Harmonizer (gelegentlich auch in formantkontrollierbarer Form)
  2. Ringmodulator
  3. Vocoder
  4. Vibrato

Zeitorientierte Effektgeräte

  1. Time shifter
  2. Tremolo
  3. Eine weitere Gruppe bilden samplebasierte Effektgeräte für die es keine generalisierten gibt. Derartige Geräte sampeln das Eingangssignal meist Laufzeit und geben mehr oder minder veränderte aus ihm wieder die ineinander übergeblendet werden.

Verzögerungszeitorientierte Effektgeräte

  1. Reverb (Hall)
  2. Delay und Echo
  3. Chorus
  4. Flanger
  5. Phaser



Bücher zum Thema Effektgerät (Musik)

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Effektger%E4t_(Musik).html">Effektgerät (Musik) </a>