Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 26. Juli 2014 

Effektiver Jahreszins


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Der Begriff des "effektiven Jahreszinses" dient Ermittlung des Preises eines Kredits . In der Finanzmathematik wird er oft genannt. Er ist eine rechnerische Größe und die Vergleichbarkeit verschiedener Kredite ermöglichen. Üblicherweise werden die aus einem Kredit anfallenden Zinsen anhand vom "effektiven Jahreszins" zu unterscheidenden nominellen Zinssatzes ermittelt. Die wahren Kosten des Kredits jedoch von verschiedenen Parametern ab wie beispielsweise ob Tilgungsleistungen sofort auf die Schuld verrechnet oder erst am Ende des Jahres oder der Kredit in voller Höhe ausgezahlt wird ob ein Disagio abgezogen wird etc.

Nach § 6 Abs.2 PAngVO (Preisangabenverordnung) der Fassung der Veränderungsverordnung vom 28.7.2000 (BGBl 1238) beziffert der effektive Jahreszins den Zinssatz dem sich der Kredit bei regelmäßigem Kreditverlauf von den tatsächlichen Zahlungen des Kreditgebers und Kreditnehmers auf der Grundlage taggenauer Verrechnung aller abrechnen lässt. Es gilt die exponentielle Verzinsung im unterjährigen Bereich. § 6 Abs.3 PAngVO dass in die Berechnung die Gesamtkosten des für den Kreditnehmer einzubeziehen sind mit Ausnahme dort im einzelnen genannter Positionen.

Zur Errechnung des effektiven Jahreszinses ist eine Vergleichsberechnung mit einem Vergleichskredit vorzunehmen.

Weil in § 6 Abs.3 PAngVO alle Kostenfaktoren eingehen und weil nur Kredite derselben Laufzeit verglichen werden können ist der Jahreszins nur in begrenztem Maße für den von Krediten geeignet. Zu beachten ist auch der effektive Jahreszins nur bei Krediten eine Aussage zulässt nicht aber bei der Kombination Kredit und Anlagegeschäft beispielsweise wenn eine Kreditaufnahme wird mit dem Abschluss eines Sparvertrages bzw. Kapitallebensversicherung mit der bei Fälligkeit der Kredit einen Schlag zurückgezahlt werden soll. Dasselbe gilt die Gesamtbeurteilung von Bausparvertrag und Bauspardarlehen.

Eine andere Methode des Vergleichs von ist von der Bank einen Tilgungsplan (bei Tilgungsraten und -zahlungszeitpunkten) aufstellen zu lassen. Der der früher zurückgezahlt ist ist der günstigere.

Die mathematische Formel zur Errechnung des Jahreszinses ist im Anhang zu § 6 vorgeschrieben und erläutert und schöpft die in Richtlinie des Europäischen Parlaments und des Rates 16.2.1998 (ABl.EG Nr.L 101 S.17) eröffneten Spielräume komplizierter Weise aus. Zur Berechnung ist ein iteratives Verfahren erforderlich das heute i.a. mit erledigt wird.

Quellen im Netz:

  1. Anleitung und Interpretation zur Berechnung: [1]
  2. Berechnungsprogramm: [2]



Bücher zum Thema Effektiver Jahreszins

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Effektivzins.html">Effektiver Jahreszins </a>