Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 29. August 2014 

Ehrgeiz


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Der Ehrgeiz bezeichnet ein deuerhaftes und nachdrückliches Bemühen Persönlichkeit um soziale Anerkennung Auszeichnung und Wertschätzung.

Das Wort "Ehrgeiz" tritt ab dem 16. Jahrhundert auf abgeleitet aus "ehrgeizig" (mittelhochdeutsch: ergitec). Wortzusammensetzung aus "Ehre" und "geizig" weist auf ältere Bedeutung hin: 'habsüchtig gierig'. Nach heutiger ergibt sich die Bedeutung "nach Ehre verlangend".

Der Ehrgeiz wird zumeist über Leistungserfolge auch Erfolgserleben) realisiert. Mitunter kann Ehrgeiz auch Streben nach sozialer Sonderstellung bezeichnen die über verschiedene nicht nur Verhaltensweisen und Handlungen verwirklicht wird.

Umgangssprachlich wird Ehrgeiz mitunter mit betontem Leistungsstreben gleichgesetzt z.B. wird ein leistungsorienter Schüler ehrgeiziger Schüler bezeichnet.

In ausgeglichener Form gehört der Ehrgeiz den positiven charakterlichen Eigenschaften in extravaganter oder Erscheinung jedoch ist er Ausdruck einer übersteigerten

Siehe auch:



Bücher zum Thema Ehrgeiz

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Ehrgeiz.html">Ehrgeiz </a>