Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 26. Oktober 2014 

Eider


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Die Eider ( lat. Egdor dän. Ejder ) ist der größte Fluss in Schleswig-Holstein bildete über Jahrhunderte die Grenze zwischen Deutschland (HRR) und Dänemark und war damit Sprachgrenze zwischen Nordgermanisch und Westgermanisch .

Geografie

Die Eider entspringt bei Kiel fließt dann durch den Kieler Schulensee und wendet sich - obwohl sie dicht an der Ostsee vorbeischlängelt - nach Westen in Richtung Nordsee . Einen Teil der Strecke teilt sie dem Nord-Ostsee-Kanal bis Rendsburg wendet sich dann nach Nordwesten und bei Tönning in die Nordsee . Bei Tönning befindet sich das Eidersperrwerk . Größter Nebenfluss der Eider ist die Treene .

Im Unterlauf ist die Eider ein Tidefluss der Brackwasser - und Süßwasserwatten aufweist.

Sprachgrenze

Die Eider war im frühen Mittelalter wie Adam von Bremen berichtet - die Grenze zwischen Sachsen und Dänen (früher: Angeln ).

Damit war sie über die Jahrhunderte Sprachgrenze zwischen Deutsch (genauer Niederdeutsch ) und Dänisch . Also war sie die Grenze zwischen Nordgermanisch und Westgermanisch . Dies änderte sich erst im und dem Mittelalter wo diese Sprachgrenze langsam nach wanderte ohne geografisch deutlich erkennbar zu bleiben Sprachgebiete verzahnten sich und bildeten teilweise Enklaven).

Zu Sprachgrenzen in Deutschland siehe auch: Benrather Linie

Zeitgeschichte

Heute noch trennt die Eider die Landesteile Schleswig-Holsteins Schleswig (früher: Herzogtum Schleswig ) und Holstein . Im Deutsch-Dänischen Krieg 1864 kam es hier zur entscheidenden Schlacht.

Seitdem gibt es unter dänischen Patrioten die Parole: Danmark til Ejderen (deutsch: Dänemark bis zur Eider ) die u.a. nach 1945 (unter dem Eindruck der Besetzung durch Nazis ) wieder laut wurde und 1955 zur Bonn-Kopenhagener-Erklärung führte wo Dänemark im Gegenzug auf die Gewährung der der Dänen in Südschleswig auf das Nej (Veto) gegen den Beitritt der Bundesrepublik Deutschland zur NATO verzichtete (zusammen mit Norwegen ).




Bücher zum Thema Eider

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Eider.html">Eider </a>